Neun von zehn Deutschen fordern mehr Polizisten

Neun von zehn Deutschen fordern mehr Polizisten
Von
in

Fast alle Bundesbürger sind sich einig, dass die Polizei mit mehr Personal ausgestattet werden müsste – und mit mehr Material.

Wann immer die Polizei Ausschreitungen oder Attacken wie Silvester in Köln und anderen Städten nicht verhindern können, gilt fehlendes Personal als einer der Gründe. Immer wieder fordern Gewerkschaften und (Oppositions)politiker, mehr Polizisten einzustellen, nicht immer haben sie, wie jetzt in NRW, Erfolg.

Momentan herrscht allerdings auch in der Bevölkerung weitgehend Einigkeit, dass mehr Personal bei der Polizei nötig ist – und eine bessere Ausstattung mit Material. Auch wenn die meisten sich sicher sind, dass ihnen in einer Notsituation geholfen wird, wenn sie die 110 wählen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage.

Demnach stimmen 91 Prozent der Befragten der Aussage zu, dass die Polizei mit mehr Personal ausgestattet werden sollte, 86 Prozent sind der Meinung, dass sie mehr bzw. bessere Hilfsmittel und Material bekommen sollte. Im Gegenzug erwarten die Deutschen aber auch etwas: 87 Prozent der Befragten sagen, die Polizei müsse mehr Präsenz zeigen.

Insgesamt fühlen sich die Deutschen allerdings gut von der Polizei beschützt. So stimmen insgesamt sieben von zehn Befragten (70 Prozent) der Aussage zu: "Wenn ich in einer Notsituation ‚110‘ wähle, dann bin ich sicher, dass mir geholfen wird.“ Dass sind in etwa so viele, wie diesem Satz auch schon vor einem Jahr zustimmten (67 Prozent). Sogar deutlich mehr als vor einem Jahr stimmen heute der Aussage zu, dass sie Vertrauen zu Polizisten haben - schließlich seien die „Freunde und Helfer“. Waren vor einem Jahr immerhin schon 54 Prozent mit dem Satz einverstanden, sind es jetzt sogar zwei von drei Befragten (69 Prozent).

Übrigens gilt dieses Grundvertrauen sowohl für Menschen mit wie auch für Menschen ohne Migrationshintergrund. Auch bei Befragten, die selbst oder deren Vorfahren aus dem Ausland stammen, bezeichnen 67 Prozent Polizisten als „Freunde und Helfer“, in etwa genauso viele (65 Prozent) von ihnen stimmen dem Satz zu, dass sie sicher seien, dass ihnen geholfen wird, wenn sie die „110“ wählen.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden in Deutschland 1261 Personen im Zeitraum vom 12. bis 15. Januar 2016 repräsentativ befragt.

Foto: Hermann J. Knippertz/AP/Press Association Images

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.