Umfrage-Rückschlag für die FDP

Umfrage-Rückschlag für die FDP

Aktuelle Umfrageergebnisse lassen ein Ende der Flaute bei der FDP in weite Ferne rücken. Im aktuellen INSA-Meinungstrend in Zusammenarbeit mit YouGov für die BILD-Zeitung kommt die FDP derzeit nur auf 2,5 Prozent. In der Vorwoche lagen die Liberalen noch bei 3,5 Prozent.

Auch die CDU/CSU und die AfD verlieren an Zustimmung und verzeichnen beide einen Verlust von einem Prozentpunkt. Sie kommen dadurch auf 40 bzw. sieben Prozent. Freuen können sich hingegen SPD und die Linke. Sie erzielen 25 und zehn Prozent, was ein Plus von einem halben Prozentpunkt für die SPD und einem Prozentpunkt für die Linken ausmacht. Ein konstantes Ergebnis erreichen die Grünen und liegen damit bei zehn Prozent.

Für die Regierungsbildung würde das Folgendes bedeuten: Eine große Koalition wäre weiterhin möglich, sowie eine Schwarz-Grüne Regierung. Ein Bündnis der CDU/CSU mit der AfD führt ebenso zu einer rechnerischen Mehrheit. Jedoch ist die Differenz zu einer Rot-Rot-Grünen und der letztgenannten Koalition mit zwei Prozentpunkten eher gering.

Der INSA-Meinungstrend ist eine Repräsentativerhebung des Stimmungsbildes der deutschen Bevölkerung. In Zusammenarbeit mit YouGov werden an jedem Wochenende rund 2.000 Bundesbürger befragt. Die Ergebnisse des INSA-Meinungstrend erscheinen regelmäßig in der BILD-Zeitung.

Weitere Informationen finden Sie unter insa-meinungstrend.de.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.