Unsanfte Landung für Air Berlin

Unsanfte Landung für Air Berlin

Auch in wirtschaftlich guten Zeiten geht es in der Luftfahrt turbulent zu. Der Kostendruck steigt, Positionierung und Image geraten in den Fokus – wie im Fall von Air Berlin. Wie vor wenigen Tagen bekannt wurde, reagiert die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa mit einem Einstellungs- und Investitionsstopp auf die anhaltend schwierige Geschäftslage in der Luftfahrtbranche. Die Maßnahmen der als erfolgreich geltenden Lufthansa machen das Dilemma der Branche deutlich: Auch wenn es – zumindest der deutschen – Wirtschaft insgesamt gut geht, bleibt das Geschäft für die zahlreichen Airlines schwierig. Hohe Kosten und zum Teil auch Preiskämpfe machen den Anbietern das Leben schwer. Auch wenn die Verbraucher, aber auch die Geschäftskunden, nach wie vor preissensibel sind, so sind doch mittlerweile wieder Faktoren wie Service oder Pünktlichkeit in den Vordergrund gerückt. In der Folge gewinnt das Image der Airlines verstärkt an Bedeutung – doch nicht alle Gesellschaften können sich so gut positionieren wie etwa die Lufthansa.

Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in der aktuellen YouGov-Kolumne in der Wirtschaftswoche.

Foto: dpa





Kommentare sind deaktiviert