Ältere Wähler strafen Guttenberg ab

Ältere Wähler strafen Guttenberg ab
in

Aktuell spekuliert Deutschland darüber, ob ein politisches Comeback des ehemaligen Bundesverteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg bevorsteht. Wenn es nach dem Willen der lebenserfahreneren Wähler geht, dürfte diese Perspektive Wunschtraum bleiben. Während sich durchschnittlich 42 Prozent aller Bundesbürger gegen ein Comeback Guttenbergs aussprechen, ist dies bei 45 Prozent der 45 bis 54-Jährigen und 46 Prozent der über 55-Jährigen der Fall. Damit erweisen sich die Älteren als die kritischste Gruppe. Auch in Nordrhein-Westfalen finden sich besonders häufig kritische Stimmen (45%).

Überdurchschnittlich viele Fürsprecher hat Guttenberg dagegen in Bayern. Dort würden 49 Prozent aller Befragten ein politisches Comeback begrüßen (Bundesweiter Durchschnitt: 40%). Und auch bei Ostdeutschen kommt Guttenberg weiterhin gut an (42%).

(Quelle: Befragung für die BILD-Zeitung / Erhebungszeitraum: November 2011 / n= 1026 Bundesbürger ab 18 Jahren) 

Foto: dpa



Kommentare sind deaktiviert