Zwei Drittel aller Bundesbürger würden bundeseinheitliche Rauchverbote begrüßen

Zwei Drittel aller Bundesbürger würden bundeseinheitliche Rauchverbote begrüßen

65 Prozent aller Befragten würden eine bundesweit einheitliche Regelung der Rauchverbote in Deutschland begrüßen. Lediglich 29 Prozent ziehen die an bundesdeutsche Landesgrenzen gebundenen Regelungen vor. Für die föderalistische Lösung sprechen sich vor allem die über 45-Jährigen aus. Und auch in Nordrhein-Westfalen schlägt man eine bundesweit einheitliche Regelung überdurchschnittlich häufig aus.

(Erhebungszeitraum: Mai 2011 / n= 1000 Bundesbürger ab 16 Jahren)

Foto: dpa



Kommentare sind deaktiviert