Wenig Priorität auf private Pflegezusatzversicherung

Wenig Priorität auf private Pflegezusatzversicherung

Nur zehn Prozent der privaten Versicherungsnehmer befinden eine private Pflegezusatzversicherung aktuell als „sehr wichtig“. Es fehlen Risiko- und Kostenbewusstsein für den Pflegefall, was sich in der geringen Verbreitung niederschlägt. Nur acht Prozent der Bevölkerung besitzen eine private Pflegezusatzversicherung und die derzeitige Abschlussbereitschaft ist sehr gering (unter ein Prozent).

Bild: dpa

Kommentare sind deaktiviert