Sternsinger: Jeder Fünfte wurde letztes Jahr besucht

Sternsinger: Jeder Fünfte wurde letztes Jahr besucht
Von

Die Mehrheit der Deutschen kennt die Geschichte der Heiligen Drei Könige. 

Am 6. Dezember schlüpfen Kinder und Jugendliche in orientalische Gewänder und ziehen als „Heilige Drei Könige“ von Haus zu Haus und sammeln Spenden für verschiedene Hilfsprojekte. Im vergangenen Jahr wurde nur jeder Fünfte (18 Prozent) von den verkleideten Drei Königen besucht. Drei Viertel (76 Prozent) bekamen keinen Besuch von Caspar, Melchior und Balthasar.

Besuch von den Sternsingern

In städtischen Gebieten ist es sogar nur gut jeder Zehnte (12 Prozent), bei dem an der Tür geklingelt wurde. Auf dem Land bekommt knapp ein Drittel (29 Prozent) die Sternsinger zu sehen. 

Dabei kennt fast jeder Deutsche die Tradition der Sternsinger (96 Prozent). Sie beruht auf der christlichen Geschichte der Heiligen Drei Könige, die durch den Stern von Bethlehem zu Jesus geführt wurden. Ein Großteil (82 Prozent) kennt die Geschichte der Heiligen Drei Könige mindestens teilweise. Lediglich 2 Prozent haben noch nie von ihnen gehört.

Geschichte der Heiligen Drei Könige

Und auch bei den Gaben, die Caspar, Melchior und Balthasar dem Jesuskind mitbrachten, kennen sich die Deutschen aus. Vier von fünf (82 Prozent) wissen, dass Myrrhe und Weihrauch mitgebracht wurden, zwei Drittel (63 Prozent) Gold.

Gaben der Heiligen Drei Könige

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1080 Personen ab 18 Jahren vom 29.12.2017-02.01.2018 repräsentativ befragt.

Foto: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.