Bücher: Gedrucktes auf dem Sofa, E-Books unterwegs

Bücher: Gedrucktes auf dem Sofa, E-Books unterwegs
Von

Das gedruckte Buch ist beliebt, selbst dicke Wälzer. E-Books werden am ehesten unterwegs gelesen.

Kulturpessimisten können aufatmen, die Deutschen lesen nach wie vor gerne Bücher, auch dicke Wälzer. Gleichzeitig hat sich das E-Book noch nicht durchgesetzt. Das, und wo die Deutschen am liebsten lesen, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage, die wir gemeinsam mit dem Statistik-Portal Statista veröffentlichen.

Nur eine Minderheit der Deutschen liest nur oder überwiegend E-Books (13 Prozent) und nur wenige Befragte geben an beides zu lesen (12 Prozent). Eine große Mehrheit hält dem gedruckten Buch die Treue und liest eher (24 Prozent) oder nur Bücher aus Papier (43 Prozent).

Beliebt ist das Lesen gedruckter Bücher allgemein vor allem in den eigenen vier Wänden. Am beliebtesten ist dabei ganz klassisch das abendliche Lesen auf dem Sofa. Auf das Sofa folgt in der Liste der beliebtesten Leseorte gleich das eigene Bett (65 Prozent). Doch auch im Urlaub lesen viele Deutsche lieber gedruckte Bücher (60 Prozent).

E-Books werden wenn am ehesten außer Haus gelesen. Am beliebtesten ist das elektronische Bücherlesen in Bus und Bahn (23 Prozent), im Urlaub (22 Prozent) und im Flugzeug (21 Prozent).

Übrigens: 29 Prozent der Befragten lesen auch auf der Arbeit Bücher. Und immerhin 34 Prozent lesen Bücher auf der Toilette, besonders Jüngere. Sie lesen doppelt so häufig Bücher auf der Toilette wie ältere Erwachsene. Etwa die Hälfte der 18 bis 29-Jährigen tut es (49 Prozent), aber nur ein Viertel der über 60-Jährigen.

Und dabei darf es auch gern ein Buch von Gewicht sein. Viele Deutsche lesen auch dicke Wälzer. Sechs von zehn Befragten (59 Prozent) sagen, sie scheuen sich nicht davor, auch Bücher mit mehr als 500 Seiten zu lesen. Immerhin ein Fünftel (22 Prozent) sagt das sei teilweise der Fall und nur 19 Prozent sagen, das könnten sie sich nicht vorstellen. 

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1037 Personen im Zeitraum vom 30. September bis 4. Oktober 2016 repräsentativ befragt.

Zum Beitrag von Statista.

Foto: Pexels.com

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.