Syrienkonflikt: Großteil der Deutschen für humanitäre Hilfe

Syrienkonflikt: Großteil der Deutschen für humanitäre Hilfe

Rund drei Viertel der Deutschen lehnen die Beteiligung der Bundeswehr an einem Luftangriff (73 Prozent) oder die Entsendung deutscher Soldaten nach Syrien (77 Prozent) ab. Andere Maßnahmen zum Schutz der syrischen Bevölkerung werden jedoch durchaus befürwortet. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage.

84 Prozent der Deutschen würden es demnach begrüßen, wenn die deutsche Regierung humanitäre Hilfe (z. B. Lebensmittel oder Medikamente) leisten würde, nur sieben Prozent lehnen dies ab. Die Bereitstellung von schützender Kleidung, wie schusssichere Westen oder Helme, befürwortet mehr als die Hälfte der Deutschen (57 Prozent), während jeder Vierte (27 Prozent) dies nicht gutheißt.

Waffenlieferungen sowohl in Form von Handfeuerwaffen als auch von großkalibrigen Waffen wie Panzern und Raketen stoßen auf Ablehnung (74 Prozent und 76 Prozent).

 

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1.015 Personen vom 27. bis 29. August 2013 repräsentativ befragt.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.