Deutsche und Briten uneins über die Europäische Union

Deutsche und Briten uneins über die Europäische Union
in

Während jeder zweite Deutsche der Ansicht ist, die Mitgliedschaft der Bundesrepublik in der Europäischen Union sei eine gute Sache, äußern sich lediglich 27 Prozent der Briten in diese Richtung. In Großbritannien überwiegt die Meinung, die EU-Mitgliedschaft sei eher negativ für ihr Land. 41 Prozent sind dieser Ansicht. In Deutschland teilen lediglich 22 Prozent diese Grundhaltung gegenüber der EU-Mitgliedschaft des eigenen Landes. In Schweden überwiegt derzeit ebenfalls die Skepsis. 33 Prozent halten die schwedische EU-Mitgliedschaft für schlecht, 30 Prozent für gut. Die restlichen Befragten halten die Mitgliedschaft für wertneutral oder enthalten sich. In Dänemark überwiegt, mit 49 Prozent, die Zustimmung zur EU-Mitgliedschaft.

Dementsprechend würde die Mehrheit der Dänen und Deutschen im Falle einer Volksbefragung auch für den Verbleib in der Europäischen Union votieren. In Dänemark würden 54, in Deutschland sogar 60 Prozent mit „Ja“ stimmen. Und auch im skeptischen Schweden würden sich 46 Prozent für den Verbleib in der Union aussprechen. Anders die Briten. Hier würden sich derzeit 48 Prozent gegen und lediglich 30 Prozent für den Verbleib in der EU aussprechen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative YouGov-Umfrage in Deutschland, Großbritannien, Schweden und Dänemark. Hierfür wurden 1078 Deutsche, 1725 Briten, 1014 Schweden und 1009 Dänen im Februar 2012 befragt.


Foto: dpa



Kommentare sind deaktiviert