Zwei Drittel aller Ägypter wollen wählen

Zwei Drittel aller Ägypter wollen wählen

66 Prozent der Ägypter geben derzeit an, höchstwahrscheinlich zur Wahl zu gehen. Dabei scheint die Entscheidung zu wählen davon abzuhängen, wie viele Informationen die Befragten im Vorhinein über die Wahl erhalten haben. Bei Ägyptern mit einem geringeren Informationsstand ist demnach auch die Wahlbereitschaft geringer. Als Grund zu wählen nennen die meisten Befragten den Wunsch nach Veränderung bzw. das "Gefühl es dem Land schuldig zu sein".Ein Großteil der Befragten (83%) vertraut darauf, dass die Armee freie und faire Wahlen ermöglichen wird. Die wichtigsten Themen bei der Wahl sind "Recht, Ordnung und Stabilität" (82%), wirtschaftliche Themen wie "die Schaffung von Arbeitsplätzen/Arbeitslosigkeit" (79%) und "Wirtschaftswachstum" (78%). Im Vergleich zu diesen Themen betitelt ein relativ geringer Anteil der Wähler das Thema „Israel und Palästina". Bemerkenswert ist, dass 75 Prozent der Ägypter davon ausgehen, dass Betrug bei der anstehenden Wahl keine Rolle spielen wird.

Die Ägypter sind vom 28. November 2011 bis zum 13. Januar 2012 dazu aufgerufen, ihre Stimme bei der Parlamentswahl abzugeben. Zu den Wahlen kam es in Folge von Volksaufständen Kairo, in deren Folge Präsident Mubarak am 12.Februar diesen Jahres zurücktrat.

(Quelle: Befragung von YouGov Pic. / Erhebungszeitraum: November 2011 / n= 1992 Ägypter  ab 18 Jahren)

Foto: dpa



Kommentare sind deaktiviert