Artikel von YouGov.de Team

Das Auto ist den Deutschen heilig – aber welches? Vor allem ihr eigenes, klar. Aber auch die Marke ihres Fahrzeugs ist entscheidend: Auf einer Skala von -100 bis +100 Punkten bewerten aktuelle Volkswagen-, BMW- und Mercedes-Fahrer die Marke ihres derzeitigen Fahrzeugs durchweg positiv (+70 Indexpunkte). Audi schneidet bei der eigenen Klientel mit +77 Punkten sogar am besten ab. Soweit die vermeintlich wenig überraschenden Ergebnisse aus dem YouGov-Markenmonitor BrandIndex. Ein zusätzlicher Blick in die zusammenfassende Auswertung von über 12.000 Online-Interviews aus den vergangenen Monaten zeigt: Das hervorragende Markenimage der vier Autobauer unter ihren jeweiligen Besitzern garantiert nicht, dass beim nächsten Autokauf ... mehr


Torwart Manuel Neuer ist für die Deutschen der mit Abstand beste deutsche Spieler bei der Fußball-Weltmeisterschaft gewesen. Nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov stimmten 43 Prozent für den Schlussmann des FC Bayern München. Auf Platz zwei und drei folgen mit deutlich weniger Stimmen zwei weitere Bayern-Spieler: Thomas Müller (18 Prozent) und Bastian Schweinsteiger (13 Prozent). Neuer hatte nach der WM die Auszeichnung des Weltverbandes FIFA als bester Torhüter erhalten, zum besten Spieler des Turniers wurde der Argentinier Lionel Messi erkoren. Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1.021 Personen im Zeitraum vom 15.07. bis 17.07.2014 repräsentativ befragt. Text & Bild: ... mehr


Die Deutschen sehen das Thema „Bewerbungen“ kritisch, denn sie haben schlechte Erfahrungen damit gemacht. Das ergibt eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag von Talents Connect. Hauptkritikpunkt am Bewerbungsprozess ist demnach das Antwortverhalten der Unternehmen: 40 Prozent der Teilnehmer berichten, sie warteten im Schnitt drei bis sechs Wochen auf eine Rückmeldung. Über 20 Prozent geben sogar an, auf mehr als zehn Bewerbungen gar keine Antwort erhalten zu haben. Insgesamt zehn oder deutlich mehr Bewerbungen geschrieben haben 59 Prozent aller Deutschen, 25 Prozent haben sogar mehr als 40 Bewerbungen abgeschickt. Kritisch betrachten die Deutschen vor allem Stellenanzeigen, die Grundlage der meisten Bewerbungen. Eine ... mehr


15 Prozent der deutschen Handynutzer haben schon einmal ihr Mobiltelefon verloren. Wie eine aktuelle YouGov-Studie zeigt, ist die Zahl unter Mobiltelefon-Nutzern, die ihr Gerät auch für berufliche Zwecke nutzen, besonders hoch: Hier ist es mehr als jeder fünfte Befragte (22 Prozent), der sein Mobiltelefon mit zum Teil sensiblen Firmendaten schon einmal verloren hat. Am häufigsten verlieren die Handybesitzer ihr Gerät an öffentlichen Orten (35 Prozent) oder in öffentlichen Verkehrsmitteln (23 Prozent). Damit haben in den letzten Jahren mehr als zwei Millionen Menschen ihr beruflich genutztes Mobiltelefon im Bus oder Taxi liegen lassen – und das allein in Deutschland. Obwohl die ... mehr


Noch nie waren die Deutschen so EU-freundlich wie aktuell. Eine im Juni durchgeführte YouGov-Umfrage zeigt, dass 62 Prozent der Bundesbürger im Falle eines Referendums zur EU-Mitgliedschaft für den Verbleib Deutschlands stimmen würden. In der seit Februar 2012 monatlich durchgeführten Umfrage ist das der Höchstwert. Lediglich jeder Fünfte (21 Prozent) wünscht sich einen Austritt aus der EU.  Aber auch die Briten zeigen eine zunehmend positivere Einstellung gegenüber Europa. Und dies trotz des guten Abschneidens der EU-skeptischen und rechtspopulistischen Partei UKIP. Aktuell sprechen sich 41 Prozent der Briten für einen Verbleib in der EU aus, 38 Prozent wollen austreten. Nur im März ... mehr


Das Image der Billigmode-Kette Primark war unter deutschen Verbrauchern in den letzten zwölf Monaten nie besonders gut. Im YouGov-Markenmonitor BrandIndex maßen wir stets ein leicht negatives Gesamtimage für Primark. Trotzdem kauften die jungen Leute bei der Kette ein – mit wachsender Begeisterung. Mehr als jeder vierte Kenner der Marke unter den Teens und Twens gab an, kürzlich bei Primark eingekauft zu haben und jeder Dritte junge Kenner zog in Betracht, künftig bei Primark einzukaufen. Dann der Absturz: Meldungen über in Kleidung eingenähte Hilferufe chinesischer Näherinnen laufen in allen Medien. In einer „Verlautbarung“ nennt Primark Indizien dafür, dass es sich um ... mehr


Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage ist die Mehrheit (57 Prozent) der Deutschen der Ansicht, dass die von der Bundesregierung beschlossenen Ausnahmen beim gesetzlichen Mindestlohn nicht angemessen sind. Nur rund jeder dritte Befragte (30 Prozent) findet die Ausnahmeregelungen für die Zeitungsbranche, für Saisonarbeiter und Praktikanten dagegen angebracht. Bezüglich der Ausnahmeregelung ist die Mehrheit (78 Prozent) der Meinung, dass diese ausgerechnet die schwächsten Berufsgruppen besonders hart trifft. Nichtsdestotrotz stellt die Regelung für jeden dritten Bundesbürger einen guten Kompromiss bezüglich der Ansichten zum Mindestlohn zwischen Union und SPD dar. Über die Hälfte (52 Prozent) kann dem nicht zustimmen. Mit großer Mehrheit hatte der Bundestag ... mehr


In manchen Technik-Blogs ist der Videostreaming-Dienst Netflix schon jetzt eine Ikone, obwohl er in Deutschland noch gar nicht verfügbar ist. Er wird beschrieben als genau das, was sich die User in Sachen Serien und Filme immer gewünscht haben: Hervorragende Technik, flüssige Streams auch in HD, breites Angebot, eigene, hochwertige Produktionen. Hinzu kommt ein ausgeklügeltes Empfehlungs-Management. Erst kürzlich hat Netflix seinen Europa- bzw. Deutschlandstart noch innerhalb dieses Jahres bestätigt. Der Druck auf die bereits in Deutschland agierenden Videostreaming-Dienste und Online-Videotheken dürfte somit wachsen. Obwohl Netflix in Deutschland noch nicht gestartet ist, bekommt er schon gute Noten. Wenn er hier so beliebt ... mehr


Entscheidungen über die angeblich schönsten Wochen des Jahres überlassen die Bundesbürger nur ungern dem Partner. Sie entscheiden gemeinsam oder gleich allein. Nur beim Kofferpacken machen manche Männer eine Ausnahme.Die Entscheidungen über Ziel und Aktivitäten im Urlaub treffen die meisten Reisenden am liebsten selbst oder gemeinsam mit dem Lebenspartner. Fast niemand überlässt solche Beschlüsse dem Partner allein, wie eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag der dpa ergab. Eine deutliche Mehrheit von 58 Prozent antwortete auf die Frage „Wer entscheidet bei Ihnen über das Reiseziel?“ mit „Ich und mein Partner zusammen“. Nur 1 Prozent erklärte, das dem Partner zu überlassen. 8 Prozent lassen ... mehr


Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage ist für die meisten Deutschen das Ergebnis bei der WM wichtiger als schöner Fußball. 52 Prozent entschieden sich nach dem knappen Achtelfinalsieg gegen Algerien für die Antwort: Hauptsache gewinnen. Für 27 Prozent ist attraktiver Fußball wichtiger, dem Rest ist es egal.  Für das Viertelfinale gegen Frankreich sind die Befragten sehr optimistisch: 73 Prozent erwarten einen Sieg. Philipp Lahm soll für die meisten Befragten wieder zurück in die Außenverteidigung: 41 Prozent sehen den Kapitän wieder auf seiner angestammten Abwehrposition, nur 17 Prozent im defensiven Mittelfeld. Auffallend ist die hohe Zahl der Unentschlossenen: 35 Prozent wissen auf diese ... mehr