Alle Artikel

Die Lieblingsmarke der Deutschen im Bereich Süßwaren ist Rittersport. Dies zeigt das jährliche Markenranking „Marke des Jahres 2014“ auf Basis des YouGov BrandIndex. Die deutsche Traditionsmarke erzielt 44,5 Indexpunkte und platziert sich damit noch vor Konkurrent Milka (43 Punkte). Die Skala des YouGov BrandIndex reicht von -100 bis +100 Indexpunkten. Auch Lindt (41,8) und Haribo (41,6) können sich über ihre Platzierung auf den Rängen drei und vier freuen. Platz fünf belegt Ferrero mit einem Indexwert von 35,6. In der Kategorie Lebensmittel sichert sich Dr. Oetker mit 40,7 Punkten den ersten Platz. Dicht dahinter belegen Landliebe mit 37,2 und Iglo mit ... mehr


Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage glaubt fast jeder zweite Deutsche (45 Prozent), dass sich die Welt in einem neuen Kalten Krieg mit Russland befindet. Vor allem Ältere (55 Jahre und älter) sind dieser Ansicht (51 Prozent). Jeder Dritte glaubt dies hingegen nicht; 22 Prozent machen keine Angabe.  Außerdem glaubt mehr als jeder dritte Deutsche (36 Prozent), dass die Welt seit dem Fall der Berliner Mauer gefährlicher geworden ist. Lediglich knapp jeder Fünfte (19 Prozent) ist der Ansicht, sich seit dem Mauerfall in einer sichereren Welt zu bewegen. Für 39 Prozent bleibt es unverändert. Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1.027 Personen ... mehr


Nur rund jeder sechste (18 Prozent) Unternehmensentscheider in Deutschland ist der Meinung, dass eine gesetzlich verankerte Frauenquote auf Führungsebene positive Auswirkungen auf das eigene Unternehmen hätte. Bei den Frauen sind es immerhin 27 Prozent. Rund jeder Siebte (15 Prozent) glaubt an einen negativen Effekt für die eigene Firma. Die YouGov-Umfrage zeigt, ist die breite Mehrheit (62 Prozent) hingegen der Ansicht, dass die Einführung der Frauenquote weder einen positiven noch negativen Einfluss auf das eigene Unternehmen hat. Die Mehrheit (58 Prozent) der Befragten ist auch der Ansicht, dass die Frauenquote Unternehmen bei personalpolitischen Fragen und Entscheidungen entmündigt. Etwa zwei von fünf ... mehr


Erinnern Sie sich an openBC? So hieß das Business-Netzwerk Xing bis 2006. Seither hat sich die Plattform immer wieder neu erfunden und weiter entwickelt. Was als Networking-Tool startete, ist inzwischen etwa um eine Jobbörse und von Facebook oder Twitter entliehene Social-Media-Funktionen erweitert worden. So ist es Xing gelungen vor allem in der deutschsprachigen Nische gegen internationale Konkurrenten zu bestehen. Der YouGov-Markenmonitor BrandIndex zeigt die beständige Attraktivität von Xing sehr gut. Die von uns repräsentativ befragten Deutschen bestätigen einen positiveren Eindruck von Xing gegenüber anderen Sozialen Netzwerken. Sie bewerten die Qualität der Seite besser und auch bei der Weiterempfehlungsbereitschaft liegt XING ... mehr


Aktuelle Umfrageergebnisse lassen ein Ende der Flaute bei der FDP in weite Ferne rücken. Im aktuellen INSA-Meinungstrend in Zusammenarbeit mit YouGov für die BILD-Zeitung kommt die FDP derzeit nur auf 2,5 Prozent. In der Vorwoche lagen die Liberalen noch bei 3,5 Prozent. Auch die CDU/CSU und die AfD verlieren an Zustimmung und verzeichnen beide einen Verlust von einem Prozentpunkt. Sie kommen dadurch auf 40 bzw. sieben Prozent. Freuen können sich hingegen SPD und die Linke. Sie erzielen 25 und zehn Prozent, was ein Plus von einem halben Prozentpunkt für die SPD und einem Prozentpunkt für die Linken ausmacht. Ein konstantes ... mehr


Verliert die digitale Revolution ihre Kinder? 33 Prozent der Deutschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren wollen auf keinen Fall eine Karriere in der digitalen Wirtschaft beginnen. Nur 13 Prozent der Befragten beantworten die Frage nach einem möglichen Berufseinstieg im digitalen Sektor mit einem eindeutigen „Ja“. Eine Mehrheit der ‚Digital Natives‘ in Deutschland kann sich zudem nicht vorstellen, für ein Start-Up zu arbeiten (70 Prozent) oder ein Unternehmen der digitalen Wirtschaft zu gründen (77 Prozent). In den krisengeschüttelten Ländern Spanien und Italien ist die Bereitschaft wesentlich höher. Das zeigt die erstmals durchgeführte Vodafone Institute Survey „Talking about a Revolution: ... mehr


Immer mehr Angelegenheiten mit dem Versicherer lassen sich mittlerweile online erledigen. Dies sorgt bei den Kunden für Zeitersparnis, aber auch für Verunsicherung. Die Mehrheit (57 Prozent) der Versicherungsnehmer in Deutschland befürchtet, im Zuge der Digitalisierung im Versicherungsmarkt den persönlichen Kontakt zu ihrem Berater zu verlieren. Besonders groß ist die Sorge mit 64 Prozent unter den älteren Bundesbürgern (über 55 Jahre). Über alle Altersgruppen hinweg machen sich 43 Prozent darüber aber eher weniger Sorgen. Dies ist das Ergebnis der aktuellen YouGov-Studie „Kundenmonitor Assekuranz“. Die zunehmende Tendenz, Daten auf elektronischem Wege – also über Computer und Internet – zu erfassen, weiterzuleiten und ... mehr


Während sich die Bahnreisenden immer noch über die jüngsten Streiks der Deutschen Bahn ärgern, freuen sich die Fernbusunternehmen. Die Anzahl der Nutzer in Deutschland ist gestiegen, wenn auch nur leicht. Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage geben 14 Prozent der Deutschen an, seit der Aufhebung des Fernstrecken-Monopols der Deutschen Bahn zum 01.01.2013 einen Fernbus-Service anstelle der Deutschen Bahn genutzt zu haben. Im April waren es noch zwölf Prozent. Auffallend dabei ist, dass sich die Nutzerzahlen bei den Älteren (55 Jahre und älter) von fünf auf zehn Prozent verdoppelt haben. Auch bei den Jüngeren (16 bis 24 Jahre) ist die Nutzerzahl um vier ... mehr


Schon im Jahr 2011 kamen auf jeden Deutschen im Schnitt 1,4 Mobilfunkverträge. Der Markt ist umkämpft, Neukunden werden nur noch durch Abwerbung gewonnen. Und spätestens seit die Muttergesellschaft Telefónica (in Deutschland mit der Marke O2 vertreten) E-Plus samt BASE gekauft hat, haben es die Telekom und Vodafone mit einem noch stärkeren Konkurrenten zu tun: Seit der Übernahme im Oktober hat O2 zusammen mit E-Plus/BASE 47 Millionen Kundenanschlüsse - so viele wie kein anderer Handynetzbetreiber.  Das heißt natürlich nicht automatisch, dass O2 auch die beliebteste Mobilfunkmarke in Deutschland ist. Der YouGov-Markenmonitor BrandIndex zeigt, wie eng die drei großen Unternehmen in dieser Kategorie beieinander ... mehr


Die Marke Nivea ist aus Verbrauchersicht die stärkste Marke in Deutschland. Ebenfalls besonders beliebt bei den Deutschen sind Samsung (Platz 2) und die Drogeriemarktkette dm (Platz 3). Wikipedia (Platz 4) und Google (Platz 5) gehören ebenso zu den Top 5 über alle Kategorien hinweg. Die Ergebnisse liegen dem Markenmonitor YouGov BrandIndex zugrunde und basieren insgesamt auf rund 700.000 Interviews, die YouGov im Zeitraum vom 01.09.2013 bis 31.08.2014 repräsentativ für die deutsche Bevölkerung durchgeführt hat. Der Index-Wert (Skala von -100 bis +100 Punkten) einer Marke resultiert aus dem mittleren Abschneiden auf sechs verschiedenen Markendimensionen. Spannende Platzierungen lassen sich auch bei Betrachtung ... mehr