Premium-Autos beliebt in Deutschland

Deutschland ist ein Autoland und für viele Verbraucher ist ihr Auto nicht nur ein Fortbewegungsmittel, sondern auch ein Statussymbol. YouGov definiert Audi, BMW, Jaguar, Porsche, Tesla, Lexus, Mini, Land Rover, Volvo und Mercedes-Benz als Luxussparte auf dem deutschen Automarkt und mehr als ein Fünftel der Deutschen (21 Prozent) besitzen mittlerweile ein solches Premium-Auto.

Die aktuelle Zielgruppenanalyse “Deutsche Premium-Autobesitzer“ zeigt die demografische Aufstellung der Premium-Autobesitzer, sowie deren Einstellungen und Präferenzen.

 

Wer sind die Premium-Autobesitzer?

Mehr als die Hälfte der deutschen Premium-Autobesitzer sind Männer (55 Prozent) in der Altersgruppe 60+ (33 vs. 28 Prozent der Gesamtbevölkerung). Die Mehrheit dieser Zielgruppe (76 Prozent) mag Autos mit leistungsstarken Motoren, während nur die Hälfte der Gesamtbevölkerung (55 Prozent) ebenfalls diese Vorliebe teilt. Die Präferenz der Premium-Autobesitzer liegt häufig bei deutschen Autos, 37 Prozent der Zielgruppe kaufen nur Autos „Made in Germany“ (vs. 24 Prozent der Gesamtbevölkerung). Optik ist den Premium-Autobesitzern sehr wichtig, 62 Prozent geben an, dass sie nie ein hässliches Auto fahren würden (vs. 48 Prozent der Gesamtbevölkerung). Nicht nur bei ihren Fahrzeugen, sondern auch in anderen Lebensbereichen bevorzugt diese Zielgruppe exklusive Produkte und Dienstleistungen (39 Prozent) und ist gerne bereit für Hochwertigkeit mehr zu zahlen (65 vs. 55 Prozent der Gesamtbevölkerung).

 

 

Online-Affine Premium-Autobesitzer

Fast ein Fünftel dieser autoaffinen Zielgruppe (17 Prozent) nutzt Autoscout24.de, um sich über den Kauf eines Autos zu informieren, somit nutzen die Premium-Autobesitzer diese Webseite fast doppelt so häufig wie die Gesamtbevölkerung (10 Prozent). Auch Mobile.de wird gerne für Informationen beim Autokauf genutzt (16 Prozent Premium-Autobesitzer).

Diese Zielgruppe ist auch anderweitig online sehr aktiv: Premium-Autobesitzer nutzen am häufigsten Instagram (39 Prozent), wenn auch weniger häufig als die Gesamtbevölkerung (45 Prozent) und sind mit unterhaltsamer Werbung online gut über Webseiten, Apps und Online-Videos zu erreichen (jeweils 32 und 25 Prozent). Ansonsten ist diese Zielgruppe am ehesten über Fernsehwerbung (47 Prozent) und Zeitschriften (26 Prozent) ansprechbar.

Sponsoring fällt Premium-Autobesitzern am ehesten in Fernsehsendungen ins Auge (32 Prozent), aber auch bei Veranstaltungen und nutzergenerierten Inhalten zieht Sponsoring die Aufmerksamkeit dieser Zielgruppe auf sich (jeweils 26 und 25 Prozent).

 

Die vollständige Zielgruppenanalyse „Was deutsche Premium-Autobesitzer auszeichnet“ können Sie hier herunterladen.