Rund zwei von fünf Deutschen schenken anlasslos und bevorzugt nachhaltig

November 24, 2022, 5:00 AM GMT+0

Aktuelle YouGov-Analyse zum Thema „Nachhaltiges Schenken“

Köln, 24.11.2022. Die Mehrheit der Deutschen (69 Prozent) benötigt keinen Anlass, um anderen Menschen mit einem Geschenk eine Freude zu machen. Von diesen „anlasslosen Schenkern“ sagen 43 Prozent, dass sie nachhaltige Marken bevorzugen.

Passend zur Vorweihnachtszeit wirft eine aktuelle YouGov-Analyse mit Daten aus YouGov Profiles einen Blick auf das Schenkverhalten der Deutschen und inwiefern dies von Nachhaltigkeit geprägt ist. Das Framework „Nachhaltiges Schenken“ definiert vier Zielgruppen auf der Grundlage ihrer generellen Schenk-Bereitschaft sowie der Aussage, ob sie Marken vorziehen bzw. nicht vorziehen, die nachhaltig sind. Dabei spielen u.a. demokratische Aspekte, ihre Einstellungen zu Konsum, die Produktkategorien der von ihnen gekauften Geschenke oder auch ihre Mitgliedschaften in sozialen Netzwerken eine Rolle.

Zielgruppe Nr. 1 – die „nachhaltigen anlasslosen Schenker“ – älter und weiblich

„Nachhaltige anlasslose Schenker“ sind häufiger älter als die Gesamtbevölkerung (44 Prozent 55+ Jahre vs. 41 Prozent der Gesamtbevölkerung) und ebenfalls häufiger weiblich (55 Prozent vs. 51 Prozent Gesamtbevölkerung). Sie schenken mehrheitlich aus den Produktkategorien Gutscheine / Geschenkkarten (55 Prozent) und Essen/Getränke (52 Prozent).

Ihre Mitgliedschaften in sozialen Netzwerken liegen unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt: 41 Prozent sind Mitglied bei Instagram (vs. 46 Prozent), 40 Prozent bei YouTube (vs. 46 Prozent), 14 Prozent bei TikTok (vs. 19 Prozent).

54 Prozent unter ihnen kaufen Geschenke einfach als Dankeschön oder als Zeichen der Wertschätzung (vs. 46 Prozent der Gesamtbevölkerung). 60 Prozent kaufen wahrscheinlicher das Produkt einer Marke, wenn diese in einer Werbeanzeige eine Ansicht äußert, der sie zustimmen (vs. 50 Prozent).

 

Das YouGov-Framework „Nachhaltiges Schenken“ mit allen vier Zielgruppenprofilen im Überblick kann unter Angabe Ihrer Kontaktdaten hier heruntergeladen werden.

 

Falls Sie Interesse an weiteren Informationen und Daten zu diesem YouGov Framework haben, nehmen Sie gerne hier unter Angabe Ihrer persönlichen Daten mit uns Kontakt auf.

 

 

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Anne-Kathrin Sonnenberg
PR Manager
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

 
 
 

+++   +++   +++