E-Autos fast gleichauf mit Verbrennern bei der Wahl des Neuwagens

E-Autos fast gleichauf mit Verbrennern bei der Wahl des Neuwagens
Von

Klimaschutz und Nachhaltigkeit spielen in der Automobilbranche eine immer größere Rolle und auch in der Autonation Deutschland rücken Elektro-Autos zunehmend in den Vordergrund.

In dem aktuellen Framework “E-Auto vs. Verbrenner” untersuchen wir mithilfe unseres Zielgruppen-Segmentierungstools YouGov Profiles welche Antriebsart die Verbraucher beim Neuwagenkauf in Betracht ziehen sowie die Zusammensetzung und Einstellungen der Zielgruppen der E-Auto-Interessierten und Klassische-Neuwagen-Interessierte.

 

 

E-Auto-Neuwagen-Interessierte wollen die Umwelt schützen

2,1 Prozent der Verbraucher sind an einem E-Auto als Neuwagen interessiert. Diese Gruppe plant in den nächsten 12 Monaten einen Neuwagen mit Elektro-Antrieb (hybrid oder vollelektrisch) zu kaufen und besteht größtenteils aus Männern (66 Prozent) zwischen 30 und 44 Jahren (28 vs. 23 Prozent der Gesamtbevölkerung). Die Mehrheit dieser Zielgruppe sieht grüne Energie als zukunftsweisend (83 Prozent), während nur 66 Prozent der Gesamtbevölkerung der gleichen Meinung sind. Technologie spielt eine große Rolle für E-Auto-Interessierte: Diese Zielgruppe ist an neuen Technologieprodukten interessiert (87 vs. 67 Prozent der Gesamtbevölkerung), wäre bereit für 5G Technologie mehr Geld zu bezahlen (49 Prozent) und überprüft ihre Trainingserfolge mit einer Fitness-App (32 vs. 17 Prozent der Gesamtbevölkerung). Zusätzlich besitzt diese Verbrauchergruppe häufig Smart-Home-Geräte wie smarte Lautsprechen (30 Prozent) und können gut über Social Media mit Werbung angesprochen werden (40 Prozent). E-Auto-Interessierte entscheiden sich am häufigsten für einen Hybridantrieb oder einen Elektroantrieb um die Umwelt zu schützen (30 und 29 Prozent).

 

Klassische-Neuwagen-Interessierte mögen Markenprodukte

Die Gruppe der Klassischen-Neuwagen-Interessierten ist mit 2,4 Prozent etwas größer als E-Auto-Interessierte. Diese Zielgruppe plant in den nächsten 12 Monaten einen Neuwagen mit Benzin- oder Dieselantrieb zu kaufen. Mehr als die Hälfte dieser Verbrauchergruppe sind Männer (54 Prozent) zwischen 30 und 44 Jahre (30 vs. 23 Prozent der Gesamtbevölkerung). Klassische-Neuwagen-Interessierte mögen Autos mit leistungsstarken Motoren (75 Prozent) und sparen für ihr neues Auto (37 vs. 19 Prozent der Gesamtbevölkerung). Diese Zielgruppe hat eine Schwäche für Markenprodukte (54 Prozent) und ist bereit eine Versicherung auch über einen Automobilclub abzuschließen (28 vs. 15 Prozent der Gesamtbevölkerung). Die Klassische-Neuwagen-Interessierten sind am häufigsten über Fernsehwerbung erreichbar (37 Prozent) und entscheiden sich beim Autokauf hauptsächlich aufgrund der hohen Einstiegskosten gegen einen Hybridantrieb, während die Ladezeit als Hauptgrund gegen den Kauf eines Elektroantriebs genannt wird (28 und 33 Prozent).

 

Das vollständige Framework können Sie hier herunterladen 

 

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.