Öko-Strom-Interessierte sind häufiger Privatanleger als der deutsche Durchschnitt

Aktuelle Zielgruppenanalyse über Öko-Strom-Interessierte und ihre Lebenseinstellungen

Köln, 08.06.2022. Für knapp jeden zehnten Deutschen (8 Prozent) ist es bei der Wahl des Energieversorgers wichtig, Strom aus erneuerbaren Energiequellen wählen zu können. Jeder Fünfte innerhalb dieser Zielgruppe gibt an, börsengehandelte Fonds (ETFs) zu besitzen (20 Prozent). In der deutschen Gesamtbevölkerung sagen dies 10 Prozent. Auch sind die Öko-Strom-Interessierten häufiger bereit, für nachhaltige Energie mehr zu bezahlen (72 Prozent vs. 38 Prozent der Gesamtbevölkerung).

Demografische Merkmale der Öko-Strom-Interessierten

„Öko-Stromer“ sind häufiger männlich und zwischen 18 und 29 Jahre alt (16 Prozent vs. 8 Prozent der Gesamtbevölkerung). Sie haben auch häufiger einen Universitätsabschluss (38 Prozent vs. 29 Prozent).

 

Mithilfe des Zielgruppen-Segmentierungstools YouGov Profiles untersucht der YouGov Profile Peek „Öko-Stromer“ die Zielgruppe derjenigen Deutschen, denen Strom aus erneuerbaren Energiequellen wichtig ist. Er analysiert u.a. deren demografische Merkmale, deren Nutzungsverhalten von Verkehrs- und Transportmitteln sowie deren Mediennutzung und Einstellung zu Smart-Home-Geräten.

Der vollständige Profile Peek „Öko-Stromer“ kann kostenfrei unter der Angabe von Kontaktdaten hier heruntergeladen werden.

 

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Anne-Kathrin Sonnenberg
PR Manager
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

 
 
 

+++   +++   +++

Kommentare sind deaktiviert