Knapp jeder achte Deutsche will den Super Bowl in der Nacht zu Montag schauen

Knapp jeder achte Deutsche will den Super Bowl in der Nacht zu Montag schauen
Von

Eine aktuelle YouGov-Umfrage in Kooperation mit Statista zum Super Bowl

13 Prozent der Deutschen wollen in der Nacht zum kommenden Montag das Finale der US-amerikanischen National Football League, den sogenannten Super Bowl, live schauen. 11 Prozent wollen sich im Nachgang Highlights oder das Spiel nachträglich anschauen. 71 Prozent der Deutschen hingegen gaben an, dass sie kein Interesse haben, den Super Bowl zu verfolgen, besonders Frauen (76 Prozent vs. 65 Prozent der Männer). Der Altersvergleich zeigt, dass vor allem Befragte im Alter von 25 bis 34 Jahren den Super Bowl live anschauen werden: Jeder Vierte in dieser Altersgruppe macht diese Angabe (24 Prozent). Am seltensten werden sich Befragte ab 55 Jahren in der Nacht zu Montag live für den Super Bowl vor den Fernseher setzen (7 Prozent). Dies zeigen YouGov-Umfrage-Ergebnisse in Kooperation mit Statista.

Super Bowl vor allem bei Jüngeren beliebt

Jeder Dritte, der live schaut, isst amerikanische Snacks zum Super Bowl

35 Prozent derjenigen Deutschen, die den Super Bowl live anschauen wollen, haben vor, amerikanische Gerichte, wie Chicken Wings, Hot Dogs oder Burger während des Super Bowls zu essen. 50 Prozent jener haben dies nicht vor, und 15 Prozent sind sich nicht sicher bzw. machen keine Angabe.

American Football ist bei den Deutschen der beliebteste amerikanische Sport

Wie groß ist das Interesse an amerikanischen Sportligen in Deutschland? 15 Prozent der Deutschen interessieren sich für die amerikanische Football Liga NFL, 13 Prozent für die NBA, also die Basketball-Profiliga der USA. Etwas weniger populär ist die amerikanische Fußball-Liga MLS (5 Prozent) sowie die Baseball-Liga (MLB) mit 4 Prozent. Frauen sind häufiger nicht an amerikanischen Sportligen interessiert als Männer (77 Prozent vs. 61 Prozent der Männer und vs. 69 Prozent der Gesamtbevölkerung).

American Football in Deutschland am beliebtesten

Wenig Begeisterung für die Einführung eines Super-Bowl-ähnlichen Events in der deutschen Bundesliga.

Der Super Bowl ist sowohl Sportereignis als auch Unterhaltungsshow. Wie würden die Deutschen zu einem äquivalenten Ereignis im Rahmen der Bundesliga stehen? Zwei von drei Deutschen (66 Prozent) geben an, kein Interesse an einem dem amerikanischen Super Bowl ähnlichen jährlichen Großevent in der Bundesliga zu haben. Insgesamt würden nur 10 Prozent der Befragten ein solches Sportevent vor Ort live verfolgen wollen. 16 Prozent wären zumindest interessiert daran, dieses Event im TV bzw. als Stream mitzuverfolgen.

Super Bowl auch in Deutschland in der Bundesliga?

 

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2.056 Personen in Deutschland vom 01. bis 03.02.2022 mittels standardisierter Online-Interviews befragt. Die Ergebnisse sind gewichtet und repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

 

Foto: Ringo Chiu/ZUMA Press Wire/dpa

 

Kommentare sind deaktiviert