Innovationsstärke bei E-Autos – Tesla und deutsche Autohersteller dominieren Top 10

Innovationsstärke bei E-Autos – Tesla und deutsche Autohersteller dominieren Top 10
Von

Tesla dominiert das Innovations-Ranking, die deutschen Autobauer müssen Verbraucher erst noch von ihrer Innovationsstärke im Bereich E-Mobilität überzeugen.

Das globale Marktwachstum der Automobil-Branche wird durch die Elektromobilität getrieben. Neue Elektrofahrzeuge und (technische) Innovationen in diesem Bereich sind für alle Hersteller derzeit maßgebend. Aber wie sehen Verbraucher E-Mobilität und wer wird als innovativer Vorreiter unter den Herstellern wahrgenommen? Eine neue Branchen-Studie von YouGov in Kooperation mit dem Center of Automotive Management (CAM) zeigt, wie E-Mobilität, Markttrends und Innovationsstärke von 25 international agierenden Automobilherstellern von Verbrauchern in Europa wahrgenommen werden. Der „Electric Car MARKET & INNOVATION Report 2021“ zeigt das Ranking der anhand verschiedener Kriterien ermittelten realen Innovationsstärke der Elektroautomobilhersteller in Relation zu der Innovationswahrnehmung durch europäische Konsumenten in Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien und Spanien. Die Studie untersucht unter anderem die Innovationsstärke von Autoherstellern im Bereich der Elektromobilität (EV), bestehend aus reinen Elektro-PKWs (BEV) und Plug-In-Hybriden (PHEV). Die dabei untersuchten Innovationsfelder Reichweite, Stromverbrauch und Ladeleistung werden in einem Indexwert kumuliert zusammengefasst.

 

Überraschende Ergebnisse im Perzeptions-Ranking

Unsere Daten zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen der realen Innovationsstärke einer Marke im EV-Bereich und deren Wahrnehmung bei den Verbrauchern. Innovationsstarke Automarken werden generell auch als solche wahrgenommen – zumindest, wenn die Markenkommunikation die Verbraucher erreicht. Tesla ist ein erfolgreiches Beispiel für die Macht des Public Image. Innovatives Marketing durch Kundenempfehlungen sowie auf Onlineplattformen wie Instagram und Twitter, hochwertige Produkte und ein Personenkult um Gründer Elon Musk sind nur einige Gründe, warum Tesla im Perzeptions-Ranking Platz 1 belegt. Toyota mit seinem Innovationsindex in den hinteren Reihen, schafft es jedoch in der Innovationswahrnehmung der Verbraucher auf den zweiten Platz und ist ebenfalls ein gutes Beispiel dafür, wie ein Unternehmen dank gutem E-Marketing weiterhin bei Verbrauchern punkten kann.

 Auf dem 3. Platz findet sich Polestar, ebenfalls ein Unternehmen, das im Vergleich relativ wenig EV-Innovationen bietet (Platz 25 im Innovations-Ranking) und ein eingeschränktes Angebot hat, aber dank erfolgreichen Marketings als reines E-Mobilitäts-Unternehmen die Verbraucher überzeugen kann. Die deutschen Autohersteller im Perzeptions-Ranking sind BMW auf Platz 4, VW auf dem 5. Platz, Mercedes (Rang 6) und Audi (Rang 8), Gründe hierfür könnten die Stellung der deutschen Autohersteller als traditionelle Unternehmen mit Fokus auf Hybride sein.

 

 

Tesla dominiert Innovations-Ranking bei E-Autos

Der US-amerikanische Elektrobauer Tesla profitiert von seinem Status als reine E-Automarke und ist in den Augen der Verbraucher die stärkste EV-Marke. Tesla wird im Bereich Elektromobilität als klarer Innovationsführer eingeschätzt und führt daher das Innovationsstärke-Ranking mit insgesamt 178 Indexpunkten.

 

Auch im Elektro-PKW Bereich ist Tesla die Nr. 1 und liegt mit 178 Indexpunkten weit vor seinen Mittstreitern: der chinesischen Marke BYD (59 Punkte) sowie den Volkswagen-Marken Porsche (53 Punkte), Audi (49 Punkte) und abschließend BMW mit 42 Punkten.

 

Deutsche Auto-Hersteller setzen auf Innovation und Marketing

Tesla mag momentan die klare Nr. 1 auf dem E-Automarkt sein, doch die deutschen Autobauer arbeiten hart daran dem amerikanischen Unternehmen den Rang abzulaufen. Das Potenzial ist vorhanden, Deutschland hat die höchsten Zulassungszahlen für E-Fahrzeuge in ganz Europa, im Jahr 2021 wurden hierzulande fast eine halbe Million E-Fahrzeuge (BEV, PHEV) gekauft. VW-Vorstand Herbert Diess kündigte kürzlich ein eigenes VW E-Autowerk in Wolfsburg an, in dem das zentrale VW-Elektromodell gebaut werden soll. Der Bau des Elektromodell Trinity, ein komplett neu konzipiertes Fahrzeugsystem mit modernsten E-Antrieben und autonomem Fahren, soll im Jahr 2026 beginnen. Eine Ankündigung die weithin als Schachzug im Wettbewerb gegen den Rivalen Tesla gesehen wird. Doch müssen die deutschen Autohersteller Verbraucher erst noch von ihrer Innovationsstärke im Bereich E-Mobilität überzeugen, denn obwohl sich Volkswagen zumindest in Deutschland hinter Tesla einordnet, kann auch hier noch keine klare Positionierung aus Konsumentensicht hinsichtlich E-Mobilität erkannt werden. Gleiches gilt für Marken wie Mercedes-Benz, BMW, Audi oder auch Hyundai.

 

Der kompletten Report der Kooperationsstudie von YouGov und dem CAM kann hier heruntergeladen werden

 

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.