Ihr tägliches Horoskop: Was die Deutschen über Sternzeichen und Zukunftsvorhersagen glauben

Ihr tägliches Horoskop: Was die Deutschen über Sternzeichen und Zukunftsvorhersagen glauben

Eine aktuelle YouGov-Umfrage in Kooperation mit Statista zum Thema Sternzeichen

Unser Geburtsdatum hat nicht nur im Personalausweis eine wichtige Bedeutung: Jeder von uns gehört einem der 12 Tierkreis-Sternzeichen an. Mehr als die Hälfte der Deutschen glaubt, dass es einen Zusammenhang, ob groß oder klein, zwischen den Sternzeichen und der Persönlichkeit von Menschen gibt (53 Prozent). 42 Prozent glauben dies nicht. Doch teilen Frauen und Männer dieselbe Meinung darüber? Unsere Daten zeigen, dass Frauen in Deutschland im Allgemeinen häufiger daran glauben als Männer. Jede vierte Frau (24 Prozent) glaubt an einen großen Zusammenhang, unter Männern tut dies nur jeder Zehnte (11 Prozent). Mehr als die Hälfte der Männer (55 Prozent) glaubt jedoch, dass das Sternzeichen nichts über die Persönlichkeit eines Menschen aussagen kann. Derselben Meinung sind 30 Prozent der deutschen Frauen. Das sind Ergebnisse einer aktuellen YouGov-Umfrage in Kooperation mit Statista.

Zusammenhang Sternzeichen und Persönlichkeit

Wie viele Verbraucher lesen regelmäßig Horoskope?

Täglich, wöchentlich oder auch monatlich werden Horoskope veröffentlicht, die uns Vorhersagen zu unserem Beruf, Liebesleben und besonderen Ereignissen liefern. Doch wer liest eigentlich Horoskope?

13 Prozent der Deutschen geben an, regelmäßig Horoskope zu lesen. Unter ihnen lesen 3 Prozent täglich welche, 6 Prozent wöchentlich und 4 Prozent monatlich. In unregelmäßigeren Abständen lesen zwei von fünf Befragten ihr Horoskop (39 Prozent). Dies tun Frauen auffällig häufiger als Männer (49 Prozent vs. 29 Prozent der Männer). Dagegen liest fast die Hälfte aller Befragten gar keine Horoskope (46 Prozent).

Interesse an Horoskopen

Frauen glauben häufiger an die Prophezeiungen in Horoskopen als Männer

Unsere Daten zeigen, dass jene Befragten, die regelmäßig Horoskope lesen, auch eher an die Prophezeiungen in Horoskopen glauben, als dass sie es nicht tun. Fast die Hälfte der regelmäßigen-Horoskop-Leser gibt an, dies zu tun (48 Prozent). Unter ihnen stimmen Frauen häufiger der Aussage zu als Männer (51 Prozent vs. 44 Prozent der Männer). Zwei von fünf Deutschen, die angeben, regelmäßig Horoskope zu lesen, glauben jedoch nicht an das, was darin über die Zukunft vorhergesagt wird (40 Prozent). Dieser Aussage haben wiederum mehr Männer als Frauen zugestimmt (47 Prozent vs. 35 Prozent der Frauen).

Auch die Meinungen der verschiedenen Altersgruppen unterscheiden sich zu dem Thema. Vor allem jüngere Deutsche, die regelmäßig Horoskope lesen, glauben eher an das, was in Horoskopen prophezeit wird. Jeweils 61 Prozent der 18- bis 24-Jährigen und der 35- bis 44-Jährigen geben an, dass sie an die Vorhersagen glauben, und 56 Prozent der 25- bis 34-Jährigen machen die gleiche Angabe. Unter Befragten ab 55 Jahren sagen dies hingegen nur 30 Prozent.

Jüngere Horoskop-Leser glauben häufiger an diese

 

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2.089 Personen vom 08.10.-10.10.2021 mittels standardisierter Online-Interviews befragt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. 

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.