Deutsche verreisen derzeit am liebsten im eigenen Land

Deutsche verreisen derzeit am liebsten im eigenen Land

Seit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie ist die Reise- und Tourismusbranche mit bedeutenden Veränderungen konfrontiert. Anhand des YouGov DestinationIndex können Reiseziele für Urlauber weltweit erfasst werden.

Trotz der aktuellen Reisebeschränkungen verbringen die Menschen nach wie vor Zeit damit, über ihre nächste Reise nachzudenken. Bei der Frage, welches der von den Deutschen in Betracht gezogenen Reiseziele sie am liebsten besuchen würden, geben im September drei von zehn an, nur innerhalb Deutschlands eine Reise zu planen, 8 Prozent in Österreich. 7 Prozent der Deutschen würden am ehesten in die Niederlande reisen. Jeweils 6 Prozent sagen dies über Spanien und Italien, 6 Prozent über das Nachbarland Dänemark.

https://d25d2506sfb94s.cloudfront.net/r/52/Grafik_1_DestinationIndex.png

Das aktuelle Whitepaper "Vacation Dreams – where the world wants to go on its holidays" untersucht mit Hilfe des YouGov DestinationIndex Reiseziele von Urlaubern weltweit in Zeiten der Corona-Pandemie. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Vorlieben von Reisenden infolge der Pandemie verändern, diese Änderungen jedoch von Land zu Land unterschiedlich sind.

Eva Satkute ​​Stewart, Global Sector Head for Travel and Tourism bei YouGov über die Analyse: „Unsere Daten zeigen zwei Trends, die jeweils in verschiedenen Teilen der Welt auftreten. Zum einen gibt es eine einsetzende Reise-Müdigkeit durch weltweite Lockdowns, und zum Zweiten verändert sich die Wahrnehmung von Urlaubszielen durch die Pandemie. Daher ist es für Marketer in der Reise-Branche wichtig, die sich verändernde Sichtweise der Menschen zu berücksichtigen und die Bedürfnisse der Verbraucher zu kennen.“
 

Die vollständige Analyse in englischer Sprache "Vacation Dreams – where the world wants to go on its holidays" kann kostenfrei unter der Angabe von Kontaktdaten hier heruntergeladen werden.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.