Der deutsche Kaffeetrinker

Der deutsche Kaffeetrinker

Morgen, am 1. Oktober wird zum 15. Mal der Tag des Kaffees gefeiert. Ob Espresso, Cappuccino oder Americano, mit Milch oder ohne: Der Kaffee gehört für viele Deutsche zum Alltag dazu. Eine YouGov Profiles Analyse zeigt, wer der deutsche Kaffeetrinker, im Vergleich zum Teetrinker, wirklich ist

Jeder zweite Deutsche (48 Prozent) würde sich selbst eher als Kaffeetrinker bezeichnen, 16 Prozent eher als Teetrinker. Über die Hälfte (52 Prozent) der Kaffeetrinker ist männlich (vs. 46 Prozent der Teetrinker) und älter als 55 Jahre (51 Prozent vs. 27 Prozent der Teetrinker). Kaffeetrinker sind Familienmenschen. So ist die Hälfte von ihnen (49 Prozent) verheiratet (vs. 34 Prozent der Teetrinker) und 44 Prozent haben eins oder mehrere Kinder über 18 Jahren (vs. 25 Prozent der Teetrinker).

Der Kaffeetrinker als Genussmensch: Haribo und Rotkäppchen als Marken hoch im Kurs

Im Vergleich zu den Teetrinkern mögen es Kaffeetrinker häufiger süß: 31 Prozent sind aktuelle Kunden bei Haribo (vs. 25 Prozent der Teetrinker) und 22 Prozent bei Ritter Sport (vs. 17 Prozent der Teetrinker). Auch alkoholische Getränke sind unter Kaffeetrinkern beliebter: So sind 14 Prozent aktuelle Kunden beim Sekthersteller Rotkäppchen (vs. 10 Prozent der Teetrinker) und 10 Prozent bei der Biermarke Krombacher (vs. 7 Prozent der Teetrinker).

Weiterhin sind die Kaffeefans häufiger Kunde bei der Tankstellenkette Aral (29 vs. 23 Prozent der Teetrinker) oder auch beim Online-Vergleichsportal Check24 (20 vs. 15 Prozent der Teetrinker).

Bei Kaffeemarken sind Kaffeetrinker am häufigsten Kunde bei Dallmayr, Jacobs (jeweils 16 Prozent), sowie Tchibo (15 Prozent) und Melitta (12 Prozent).

Der Kaffeetrinker

Der Kaffeetrinker als nachrichtenaffiner Familienmensch

Dass der Kaffeetrinker ein Familienmensch ist, wird auch dadurch deutlich, dass eine große Mehrheit (86 Prozent) jener sagt, die Familie gehe immer vor (vs. 81 Prozent der Teetrinker). 78 Prozent sagen, sich mit dem Partner auf Augenhöhe zu begegnen. 81 Prozent geben an, ihre Nachbarn zu grüßen und deren Namen zu kennen. Kaffeetrinker haben den Anspruch, sich im aktuellen Tagesgeschehen auszukennen: So geben 86 Prozent von ihnen an, mindestens einmal am Tag Nachrichten zu verfolgen, ob in der Zeitung, im Fernsehen oder online (vs. 77 Prozent der Teetrinker). 70 Prozent der Kaffeetrinker geben an, lieber lokale Radiosender zu hören.

 

Abbinder:

YouGov Profiles (Stand: 30.09.2020), Teetrinker (n=2.691) vs. Kaffeetrinker (n=7.488). Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

 

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.