Drei Fünftel der Deutschen machen einen Frühjahrsputz

Drei Fünftel der Deutschen machen einen Frühjahrsputz

Wie viele Deutsche in diesem Frühling einen Frühjahrsputz planen, wer Pflanzen zuhause hat und wer diese auch pflegt, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage in Kooperation mit Statista

Das Frühjahr und das schöne Wetter sind da. Zusätzlich ist man in Zeiten der Corona-Krise aufgefordert, zuhause zu bleiben. Die beste Zeit also für einen Frühjahrsputz. 60 Prozent der Deutschen geben an, einen solchen einzuplanen. Ein Drittel (34 Prozent) plant keinen Frühjahrsputz. Getreu gängiger Geschlechterklischees überrascht es hierbei nicht, dass eher Frauen (67 Prozent vs. 52 Prozent Männer) planen, das Zuhause zu reinigen und für das Frühjahr vorzubereiten.

Frühjahrsputz

Jeder Zehnte hat keine Pflanzen zu Hause

Eine große Mehrheit der Deutschen hat im Garten, auf dem Balkon, auf der Terrasse oder in der Wohnung Pflanzen. Nur ein Zehntel (10 Prozent) gibt an, keine Pflanzen zu besitzen. Von jenen Deutschen, die einen Garten haben, beschneiden 65 Prozent ihre Pflanzen, um sie auf das Frühjahr und den Sommer vorzubereiten. 60 Prozent der Gartenbesitzer kaufen neue Pflanzen, die Hälfte (50 Prozent) sät neue Pflanzen aus. Diejenigen, die nicht auf Garten, Terrasse oder Balkon zurückgreifen können, aber sich an Pflanzen in ihrer Wohnung erfreuen, sagen zu 43 Prozent, dass sie die Pflanzen zum Frühjahr umtopfen. Ein Drittel jener (33 Prozent) kauft neue Pflanzen.

Pflanzen im Frühjahr

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2.050 Personen in Deutschland ab 18 Jahren vom 18.-20.03.2020 repräsentativ befragt.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.