Was an Weihnachten auf den Tisch kommt

Was an Weihnachten auf den Tisch kommt
Von

Dass Geschmäcker verschieden sind, zeigen auch die internationalen Vorlieben beim Weihnachtsessen. Was in Deutschland und bei unseren Nachbarn auf jeden Fall zum Weihnachtsessen gehört, zeigt unsere internationale Umfrage.

Ein festliches Essen gehört für viele an Weihnachten einfach dazu. Immerhin knapp jeder zehnte Deutsche (9 Prozent) freut sich an Weihnachten am meisten auf leckeres Essen. Und bei dem Weihnachtsschmaus haben die Deutschen und ihre europäischen Nachbarn ganz bestimmte Vorstellungen, was auf jeden Fall auf den Teller gehört, das zeigt eine europaweite YouGov-Umfrage.  Bei uns in der Republik wird es klassisch gehalten: Die Top 2 der Sattmacher am Weihnachtsabend: Rotkohl (34 Prozent) und Gänse- oder Entenbraten (28 Prozent). Aber ein leckeres Tröpfchen darf für viele auch nicht fehlen: Knapp jeder Dritte (30 Prozent) hält Wein für einen wichtigen Bestandteil des Weihnachtsessens.

Die wichtigsten Bestandteile beim Weihnachtsessen

Die Italiener, Spanier und Franzosen mögen es süß

Bei unseren Nachbarn sind die Prioritäten etwas süßer. In Italien ist ein Weihnachtsdessert mit Abstand am wichtigsten (78 Prozent). Auch in Spanien dürfen für 70 Prozent Weihnachtssüßigkeiten auf keinen Fall fehlen. Und bei den Franzosen tauschen 66 Prozent das Baguette zu Weihnachten auf jeden Fall gegen einen traditionellen Bûche de Noël.

Regionale Unterschiede werden deutlich

Bei den weiteren wichtigen Bestandteilen für ein traditionelles Weihnachtsessen lassen sich die regionalen Unterschiede zudem nicht verkennen: In Italien gehört gefüllte Pasta (57 Prozent) auf jeden Fall dazu. Für mehr als die Hälfte der Spanier (62 Prozent) dürfen Meeresfrüchte nicht fehlen. Und jeder zweite Franzose (52 Prozent) kann sich Weihnachten ohne einen – vielleicht französischen – Wein nicht vorstellen.

Die Ergebnisse beruhen auf einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage mit dem YouGov Omnibus von November bis Dezember 2018 in Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Norwegen, Spanien und Schweden, für die 9.306 Personen ab 18 Jahren befragt wurden.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.