„Gib ihm, Du Ehrenmann!“ – Die Suche nach dem Jugendwort 2018

„Gib ihm, Du Ehrenmann!“ – Die Suche nach dem Jugendwort 2018
Von

Im November wird von Langenscheidt das Jugendwort des Jahres gekürt. YouGov hat vorab schon einmal die Deutschen, gefragt, welche der Wörter sie überhaupt schon einmal gehört haben.

Auch dieses Jahr sucht Langenscheidt wieder das Jugendwort des Jahres. 30 Wörter stehen in einer Online-Umfrage zur Auswahl. Die daraus gewählten zehn Favoriten werden einer Jury vorgelegt, die dann das Jugendwort 2018 kürt. Doch wie bekannt sind diese Wörter? Das hat YouGov in Zusammenarbeit mit Statista in einer aktuellen Umfrage herausgefunden.

Viele der zur Auswahl stehenden Wörter sind den Deutschen nicht sehr bekannt. Gerade einmal jeder zehnte Befragte kennt Wörter wie „Exting“ (mit jemandem via Text-Messenger Schluss machen) oder „Rant“ (Ausraster), Die Wörter „Lituation“, welches eine Situation beschreibt, die cool ist, oder „Lmgtfy („Let me google that für you“)“, welches gebraucht wird, wenn jemand unnötige Fragen stellt, die Google beantworten könnte, kennen sogar nur 7 Prozent.

Am bekanntesten sind „Ehrenmann/-frau“, „Lauch“ und „Gib ihm!“

Die mit Abstand meisten Menschen (50 Prozent) haben immerhin schon einmal vom Wort „Ehrenmann/-frau“ gehört, jemand, der/die etwas Besonderes tut. Weiterhin kennen fast die Hälfte die Wörter „Lauch“ (49 Prozent), was einen Trottel beschreibt, oder „Gib ihm!“ (47 Prozent), in etwa zu übersetzen als „Ja man, mach das, richtig so“.

Seit 2008 wird über das Jugendwort des Jahres abgestimmt, doch immer wieder gibt es auch Kritik. Es wird bezweifelt, dass Jugendliche tatsächlich den „Jugendwörtern“ entsprechend reden, da an der Abstimmung nicht nur Jugendliche, sondern Internetnutzer aller Altersgruppen teilnehmen können. YouGov hat daher auch herausgefunden, welche Worte bei den 18 bis 24-jährigen am Bekanntesten sind.

Das sind die Top-Wörter unter den 18- bis 24-Jährigen

Die Meisten der 18- bis 24-Jährigen (77 Prozent) kennen das Wort „Lauch“, dicht gefolgt von „Ehrenmann/-frau“ (72 Prozent) und „Gib ihm!“ (69 Prozent). Eher unbekannt sind Worte wie „Chinning“ (8 Prozent), „Borderitis“ (6 Prozent) oder das Wort „Lmgtfy“, welches gerade einmal 3 Prozent der 18- bis 14-jährigen ein Begriff ist. Das Voting zum Jugendwort des Jahres läuft noch bis zum 14. November. Am 16. November entscheidet die Jury dann über das Jugendwort des Jahres 2018.

Jugendwort 2018

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1132 Personen ab 18 Jahren vom 14.-18.09.2018 repräsentativ befragt.

Foto: Getty

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.