Fußball-Bundesliga: Bayern, Dortmund, Köln und Leipzig haben die meisten Fans

Fußball-Bundesliga: Bayern, Dortmund, Köln und Leipzig haben die meisten Fans
Von

Seit dem Start der Saison verfolgt der YouGov-FootballIndex die Wahrnehmung aller 18 Vereine aus der Bundesliga. Ein Zwischenfazit zeigt, welche Vereine besonders beliebt sind.

Dieses Wochenende steht ein Fußballspiel an, das aus unterschiedlichen Perspektiven spannend ist: Borussia Dortmund gegen RB Leipzig. Zum einen angesichts des letzten Zusammentreffens der beiden Vereine im Februar. Damals hatte es im Umfeld des Spiels Proteste gegen RB Leipzig und seine Anhänger gegeben. Zum anderen treffen mit dem BVB und dem RB Leipzig zwei der beliebtesten Fußballvereine aufeinander – das zeigen aktuelle Ergebnisse des YouGov-FootballIndex.

Für die Umfrage werden fußballinteressierte Personen in Deutschland ab 14 Jahren gefragt, welcher der Fußballclubs ihr persönlicher Lieblingsclub ist. Innerhalb dieses Rankings befindet sich Borussia Dortmund mit 15,1 Prozent auf Platz 2 und der RB Leipzig mit 4,2 Prozent auf Platz 4. Platz 1 besetzt der FC Bayern München (17,9 Prozent). Auf Platz drei ist ganz knapp vor dem RB Leipzig der 1. FC Köln (4,2 Prozent). Mit 3,7 Prozent folgt der Hamburger SV.

Den größten Sprung unter den Top 5 Clubs verzeichnet in den vergangenen Wochen RB Leipzig. Nach der letzten Länderspielpause ist der Anteil der RB-Leipzig-Anhänger vor allem in den neuen Bundesländern deutlich gestiegen.

Wir bei YouGov beschäftigen uns mit unseren täglichen BrandIndex-Umfragen schon seit Jahren mit der unter Verbrauchern wahrgenommenen Performance von Marken. Seit der Saison 2017/18 läuft unser FootballIndex als weitere kontinuierlich laufende Umfrage, um die Wahrnehmung aller 18 Vereine aus der Bundesliga sowie von 12 ausgewählten europäischen Top-Clubs, wie zum Beispiel Real Madrid, Juventus Turin, Paris Saint-Germain oder dem FC Liverpool, zu messen.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.