Alternative Heilmethoden bei Deutschen beliebt

Alternative Heilmethoden bei Deutschen beliebt
Von

Knapp die Hälfte (46 Prozent) der Deutschen haben schon einmal alternative Behandlungsmethoden oder Naturheilverfahren ausprobiert.

Viele Deutsche wollen bei gesundheitlichen Beschwerden nicht immer direkt Medikamente nehmen und sich vom Hausarzt behandeln lassen. Vor allem bei Problemen wie Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen würden sie alternative Heilmethoden in Erwägung ziehen. Das zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage in Kooperation mit Statista.

46 Prozent haben schon einmal alternative Behandlungsmethoden bzw. Naturheilverfahren ausprobiert. 13 Prozent davon sogar regelmäßig. Die andere Hälfte (50 Prozent) noch nicht. Frauen (55 Prozent) sind dieser Art von Behandlung offener als Männer (37 Prozent).

Anwendung besonders bei Kopf- und Rückenschmerzen

Insgesamt ist die Einstellung gegenüber diesen Methoden eher positiv. 44 Prozent der Deutschen sind wohlwollend eingestellt. Fast ebenso viele (38 Prozent) stehen alternativen Heilmethoden neutral gegenüber. 12 Prozent sehen das Thema negativ.

Wofür Nutzen Deutsche Heilmethoden

Diejenigen, die noch keine alternativen Heilmethoden genutzt haben, könnten sich die Anwendung vor allem bei Kopfschmerzen und Migräne vorstellen (38 Prozent). Auch für die Behandlung von Rückenschmerzen würden 35 Prozent diese Methoden in Erwägung ziehen. Je ein Drittel (32 Prozent) würde sie außerdem bei Magen-Darm-Beschwerden und Hautproblemen anwenden.

Ein Viertel könnten sich vorstellen, es mit alternativer Medizin zu versuchen, um gegen psychische Erkrankungen (z.B. Angstzustände) vorzugehen oder sich das Rauchen anzugewöhnen. Bei schweren Erkrankungen jedoch vertrauen die Befragten eher der klassischen Schulmedizin (10 Prozent).

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 910 Personen ab 18 Jahren vom 04.-05.07.2017 repräsentativ befragt.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.