Fifa Confederations Cup: Die Hälfte hat zumindest vereinzelt Spiele gesehen

Fifa Confederations Cup: Die Hälfte hat zumindest vereinzelt Spiele gesehen
Von

Nur jeder Vierte (24 Prozent) findet das Turnier attraktiv.  

Wer schaut den Confed Cup?Dieses Wochenende findet das Finale des Fifa Confederations Cup (Confed Cup) statt. Immer ein Jahr vor der WM wird im Gastgeberland dieses Miniturnier ausgetragen, in dem acht Nationalmannschaften gegeneinander spielen. Nach dem Sieg (4:1) gegen Mexiko steht Deutschland zum ersten Mal im Finale dieses Turniers.

Die Begeisterung von den Deutschen für dieses Turnier scheint jedoch eher niedrig. Nur 6 Prozent haben fast jedes Spiel gesehen, das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen YouGov-Umfrage. 13 Prozent haben viele Spiele gesehen. Und immerhin knapp jeder Dritte (31 Prozent) gibt an, vereinzelt Spiele geschaut zu haben. Mehr als zwei von fünf (44 Prozent) haben kein Spiel gesehen.

Ist der Confed Cup attraktiv?Im Vergleich stößt der Pokal bei Männern auf größeres Interesse als bei Frauen. Von den männlichen Befragten haben immerhin 59 Prozent vereinzelt Spiele gesehen. Von den Frauen nur 41 Prozent.

Das niedrige Interesse und die fehlende Popularität zeigen sich auch in den wenigen Ticketverkäufen. Von den Deutschen findet nur knapp jeder Vierte (24 Prozent) das Turnier attraktiv. Von den Frauen sogar nur 20 Prozent im Vergleich zu 30 Prozent der Männer. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) findet den Fifa Confederation Cup nicht attraktiv.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 976 Personen in Deutschland ab 18 Jahren zwischen dem 23.-27.06.2017 repräsentativ befragt.

Foto: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.