Erwerbstätige sind glücklicher als Rentner

Von

Studie: Auf der Suche nach dem Glück

Köln, 22.05.2017. Das Motiv des glücklichen Kunden zieht sich wie ein roter Faden durch die Werbe- und Marketingkampagnen von Marken und Unternehmen, unabhängig von der Produktkategorie oder Branche. Und das nicht ohne Grund, denn glückliche Menschen zeigen sich konsumfreudiger und offener für Werbung: Sie empfinden Werbung seltener als Zeitverschwendung als nicht glückliche (66 Prozent zu 72 Prozent) und schenken Werbung in Zeitschriften und Zeitung (46 Prozent zu 41 Prozent) mehr Beachtung. Die Grundvoraussetzungen zur Ansprache glücklicher Konsumenten sind dabei gut. Die Mehrheit der Deutschen (52 Prozent) bezeichnet sich als glücklich. Lediglich 14 Prozent geben an, grundsätzlich unglücklich mit ihrem Leben zu sein. Ein Drittel bezeichnet sich selbst als weder unglücklich noch glücklich. Auch zeigt sich, dass die landläufige Annahme, Ruheständler seien aufgrund ihrer Lebenssituation glücklicher als Erwerbstätige, nicht zutrifft. Denn: Besonders Erwerbstätige bezeichnen sich im Vergleich als glücklich. Unter ihnen ist der Anteil der Glücklichen mit 58 Prozent höher, als bei Rentnern (50 Prozent) und Nicht-Erwerbstätigen (43 Prozent). Mehr als ein Viertel der Deutschen ist zudem heute glücklicher als vor zwölf Monaten. Nur für 16 Prozent hat sich die persönliche Glückssituation im gleichen Zeitraum verschlechtert. Allerdings sind glückliche Menschen nicht nur eine attraktive, sondern auch eine sehr anspruchsvolle Zielgruppe, die sich bei nicht Erfüllen ihrer Wünsche und Erwartungen sehr wechselaffin zeigt. Dies sind Ergebnisse des YouGov-Reports „Auf der Suche nach dem Glück“, für den 2.001 Personen über 18 Jahre im Zeitraum vom 09.03.2017 bis 14.03.2017 repräsentativ befragt wurden. Im Anschluss wurden die Ergebnisse der Befragung mit Daten der YouGov Datenbank verknüpft und mit dem Connected-Data-Analyse-Tool YouGov Profiles analysiert.

Familiäres Glück im Fokus der Kommunikation

Um die Gruppe der Glücklichen gezielt zu erreichen ist die genaue Kenntnis der richtigen Themen und Kanäle unerlässlich. Besonders empfänglich sind Glückliche für Marketingmaßnahmen, die das Familienglück in den Mittelpunkt stellen und damit ihre Empfindungen wiederspiegeln. Vier von fünf glücklichen Deutschen (82 Prozent) geben an, mit ihrer familiären Situation zufrieden zu sein. Lediglich 3 Prozent der grundsätzlich Glücklichen sind mit der Situation in der Familie unzufrieden. Auch sind glückliche Menschen deutlich zufriedener mit ihrer Gesundheit (60 Prozent). Weniger geeignet ist das Aufgreifen der finanziellen oder beruflichen Situation, da auch Glückliche mit dieser durchaus hadern können.

„Das Lebensglück seiner Zielgruppe in den Mittelpunkt der Kommunikation zu setzen macht in mehrfacher Hinsicht Sinn“, sagt Markus Braun, Head of Business Unit Reports bei YouGov. „Zum einen sind glückliche Menschen vergleichsweise offen für eine werbliche Ansprache, zum anderen können Marken von den positiven Assoziationen gezielt profitieren und sich in der Lebenswelt der Verbraucher verankern. Wichtig ist allerdings, die für die eigene Zielgruppe relevanten Glücksthemen zu benutzen.“

Über den Report

Der Report „Auf der Suche nach dem Glück“ liefert Informationen über den Einfluss des persönlichen Glücksempfindens auf das Konsumverhalten und die Werbewahrnehmung von deutschen Verbrauchern und darüber, welche Kanäle und Themen für eine erfolgreiche Ansprache der Zielgruppe geeignet sind. Dabei beantwortet er unter anderem die Fragen, welche Einkommensgruppen besonders glücklich sind und welche Unterschiede es zwischen dem Konsumverhalten glücklicher und unglücklicher Menschen gibt.

Über YouGov Reports

Die Studie „Auf der Suche nach dem Glück“ ist ein YouGov Report. Die YouGov Reports basieren auf einem innovativen und völlig neuartigen Forschungsansatz: Aus Befragungen von alleine in Deutschland jährlich 60.000 Konsumenten entsteht eine Datenbank aus mehr als 100.000 Datenpunkten zu Einstellungen, Interessen und Marken, die miteinander verbunden sind. Durch die Analyse dieser Datenbasis liefern YouGov Reports relevante Insights und konkrete Handlungsempfehlungen für Unternehmen. Die Ergebnisse können jederzeit mit YouGov Profiles durch zusätzliche, (unternehmens-) spezifischere Daten erweitert werden. So ist ein noch tieferer Einblick möglich. YouGov Reports erscheinen fortlaufend zu vielen business-relevanten Themen und Trends und bieten eine besonders attraktive Form der Darstellung.

Der YouGov Report „Auf der Suche nach dem Glück“ kann nach Angabe der Kontaktdaten kostenlos hier heruntergeladen werden.

Für eine Presseversion wenden Sie sich bitte an den Pressekontakt.

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Philipp Schneider
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

Kontakt zur Studienleitung:

YouGov Deutschland GmbH
Fabian Melchert
Consultant Reports
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 481
E-Mail: fabian.melchert@yougov.de

 

Kommentare sind deaktiviert