Umfrage: Mehrheit vermisst zurückgetretenen Weltmeister Rosberg nicht

Umfrage: Mehrheit vermisst zurückgetretenen Weltmeister Rosberg nicht

Der zurückgetretene Weltmeister Nico Rosberg wird der Mehrheit der Deutschen in der neuen Formel-1-Saison nicht fehlen.

In einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur kurz vor dem Auftaktrennen am Wochenende in Australien sagten 54 Prozent der Befragten, dass sie Rosberg nicht vermissen werden. Knapp ein Drittel hingegen verspürt zu Beginn des neuen Grand-Prix-Jahres noch Sehnsucht nach dem Champion, der fünf Tage nach seinem WM-Triumph im Vorjahr völlig überraschend seine Karriere beendet hatte.

Der 31 Jahre alte Rosberg wird bei Mercedes in dieser Saison durch den Finnen Valtteri Bottas ersetzt. Rosberg ist der siebte Weltmeister in der Geschichte der Rennserie, der im folgenden Jahr nicht zur Titelverteidigung antritt. Der gebürtige Wiesbadener will sich künftig mehr der Familie widmen und in sozialen Projekten engagieren.

"Ich fühle mich echt frei. Wann immer ich in den vergangenen 20 Jahren auf den Kalender geschaut habe, war alles durchgetaktet, von Januar bis Dezember. Und wenn ich jetzt meinen Kalender aufschlage, ist da nicht viel. Teilweise Inseln von kompletter Leere. Herrlich", sagte Rosberg der aktuellen Ausgabe des "Zeitmagazin Mann".

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden in Deutschland 2064 Personen im Zeitraum vom 15. bis 17. März 2017 repräsentativ befragt.

Text: dpa

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.