Die Deutschen sind ein Volk von Online-Shoppern

Die Deutschen sind ein Volk von Online-Shoppern

Die Deutschen kaufen zunehmen online ein, doch auch der Besuch im Einkaufszentrum ist sehr beliebt.

Die Wagen der Paketzusteller auf deutschen Straßen deuten darauf hin und die Ergebnisse aus dem Buch "Wir Deutschen und das Geld" belegen es mit Zahlen: Die Deutschen werden zu einem Volk von Online-Shoppern. Eine deutliche Mehrheit (76 Prozent) kauft mindestens einmal im Monat online oder mobil ein. Zwei Fünftel (42 Prozent) gehen sogar seltener, 3 Prozent gar nicht mehr in Geschäfte, seit sie online einkaufen. 

Das ist nicht verwunderlich, macht doch fast drei Vierteln der Deutschen (72 Prozent) der Online-Einkaufsbummel großen Spaß. Der klassische Besuch im Einkaufszentrum folgt allerdings mit 69 Prozent direkt dahinter. Auch das Online-Banking hat sich auf breiter Front durchgesetzt. 80 Prozent nutzen Online-Services für Bankgeschäfte, der Filialbesuch folgt mit 75 Prozent an zweiter Stelle. 


Das Buch „Wir Deutschen und das Geld“ beschreibt auf 112 Seiten das vielschichtige Verhältnis der Deutschen zu ihrem Geld. Grundlage der bevölkerungsrepräsentativen Ergebnisse, die in anschaulichen Infografiken vorgestellt werden, sind Befragungen der über 200.000 Mitglieder umfassenden YouGov Online-Community mit der Mehrthemenumfrage OmnibusDaily, die zwischen April und Juli 2016 durchgeführt wurden. Hinzu kommen Analysen des über 190.000 frei kombinierbaren Variablen umfassenden YouGov Datenpools mit dem Zielgruppenanalyse- und Segmentierungs-Tool YouGov Profiles.

Das Buch ist ab sofort für 12,95€ im Buchhandel und u.a. hier zu erwerben. Weitere Infos zu Buch und Autoren finden Sie hier.

Grafik:© Edel Germany GmbH / neubaudesign.com

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.