Was passiert bei einem Brexit?

Was passiert bei einem Brexit?

Sollte Großbritannien die EU verlassen, könnten andere Länder folgen. Das glaubt die Mehrheit in sieben europäischen Ländern.

Nicht einmal mehr drei Wochen sind es, bis die Briten darüber abstimmen werden, ob ihr Land die EU verlassen sollte oder nicht. Die Mehrheit der Wähler in mehreren europäischen Ländern ist mit der politischen Führung dort einer Meinung: Ein „Brexit“ wäre schlecht für Europa.

Die Ergebnisse aus dem aktuellen YouGov EuroTrack zeigen aber auch, wie die Menschen in Europa die Zukunft der EU ohne Großbritannien sehen.

Demnach glauben Mehrheiten in allen sieben untersuchten Kändern, dass der Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union wohl erst der Anfang wäre. In Schweden sagen dies 69 Prozent der Befragten, in Dänemark mit 66 Prozent kaum weniger. Am knappsten ist es in Finnland. Dort ist etwas weniger als die Hälfte (47 Prozent) der Befragten der Meinung, dass auf einen Brexit weitere Ausstiege folgen dürften, 36 Prozent halten dies für unwahrscheinlich.

In Deutschland sagen insgesamt 54 Prozent der Befragten, dass ein „Dominoeffekt“ wahrscheinlich wäre, jeder Dritte hält dies für unwahrscheinlich. Damit haben die Deutschen ganz allgemein ähnliche Erwartungen wie Franzosen und Briten – wenn auch im letzten Fall einen anderen Wunsch, wie das EU-Referendum ausgeht: Eine aktuelle YouGov-Umfrage sieht das „Leave“-Lager wieder knapp vorne.

Für den aktuellen YouGov EuroTrack wurden insgesamt 8359 Personen vom 19. bis 24. Mai 2016 repräsentativ befragt: 1764 Briten, 2056 Deutsche, 1001 Franzosen, 1006 Dänen, 1021 Schweden, 950 Finnen und 561 Norweger. In Deutschland wurde die Befragung im Rahmen des YouGov Omnibus durchgeführt.

Foto: Martin Meissner/AP/Press Association Images

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.