Meistbewunderte Personen 2016: Putin und die Queen gewinnen, Papst Franziskus und Malala verlieren

Meistbewunderte Personen 2016: Putin und die Queen gewinnen, Papst Franziskus und Malala verlieren
Von

Stephen Hawking und Vladimir Putin verdrängen Narendra Modi und Papst Franziskus im weltweiten Ranking der meistbewunderten Männer. Queen Elizabeth II nimmt Malala Yousafzais zweiten Platz bei den meistbewunderten Frauen ein.

Bereits zum dritten Mal in Folge hat YouGov die Frage nach den meistbewunderten Personen gestellt und ebenfalls zum dritten Mal in Folge belegt Bill Gates den ersten Platz. Seit 2015 werden die meistbewunderten Personen getrennt nach Männern und Frauen abgefragt. Seitdem ist Angelina Jolie die meistbewunderte Frau weltweit.

Den größten Sprung nach vorn macht im weltweiten Ranking der Männer der russische Präsident Vladimir Putin. Er kann im Vergleich zu 2015 vom 11. Platz auf den 6. Platz vorrücken. Stephen Hawking arbeitet sich vom 9. Platz auf den 5. Platz vor und ist gleichzeitig die meistbewunderte männliche Person in Großbritannien. Angela Merkel, 2015 noch auf dem 10. Platz, kann im aktuellen Ranking um zwei Plätze vorrücken.

Beim Ranking für Deutschland zeigt sich ein anderes Bild: Hier zählt der Dalai Lama zu den meistbewunderten Männern, die Queen zu den meistbewunderten Frauen. Im Vorjahr belegten noch Helmut Schmidt (nach seinem Tod im November 2015 nicht mehr im Ranking) und Angela Merkel (aktuell Platz 2) die Poleposition. Fast genauso sehr bewundert werden bei den Frauen Steffi Graf (Platz 3), die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai (Platz 4) sowie Königin Siliva von Schweden (Platz 5). Bei den Männern folgen auf den Plätzen zwei bis fünf Stephen Hawking, Barack Obama, Bill Gates und Günther Jauch.

Die Zahlen zeigen, wie sehr die Personen in den einzelnen Ländern bewundert werden

Wählen Sie ein Land aus!


Die Methode:

Für die Ranglisten wurden in einem zweistufigen Verfahren zuerst gut 30.000 Menschen in 30 Ländern in einer offenen Frage gefragt, welche Männer und Frauen sie am meisten bewundern. Aus den nominierten Personen wurden zwei Listen mit den jeweils 20 meistgenannten Männern und den 20 meistgenannten Frauen erstellt. Die Personen mussten mindestens in 2 Ländern nominiert sein. Diese Listen wurden um jeweils 10 weitere regional berühmte Persönlichkeiten ergänzt, sodass für jedes Land eine individuelle Liste zur Verfügung stand. Diese auf der Liste stehenden Persönlichkeiten wurden wiederum im Februar 2016 rund 30.000 repräsentativ ausgewählten Menschen in 30 Ländern (davon 2.101 in Deutschland) vorgelegt wurden. Dabei wurden diese sowohl danach gefragt, welche Menschen sie besonders bewundern und wen von der Liste sie am meisten bewundern. Aus diesen beiden Werten wurde dann eine Prozentzahl errechnet, auf der die Ranglisten basieren.

Alle Umfragen wurden online durchgeführt. In einigen Ländern ist die Internetpenetrationsrate so niedrig, dass die Ergebnisse nur repräsentativ für die Internetbevölkerung sind. Die Länder, in denen der Anteil der Internetnutzer unter 60% der Gesamtbevölkerung liegt, sind: Marokko, China, Mexiko, Ägypten, Südafrika, Philippinen, Indien, Thailand, Indonesien und Pakistan.

Grafiken: © YouGov
Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.