Bundestagswahl 2017: Jeder zweite glaubt an FDP-Comeback

Bundestagswahl 2017: Jeder zweite glaubt an FDP-Comeback
Von
in

Sogar 59 Prozent halten einen AfD-Einzug in den Bundestag für wahrscheinlich. Doch viele glauben auch, dass die Partei wieder in der Versenkung verschwindet.

Nicht nur bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sieht es gut aus. Auch in den Sonntagsfragen zur Bundestagswahl liegt die FDP seit einiger Zeit konstant über der 5-Prozent-Marke – und würde damit wieder ins Parlament einziehen.

Knapp die Hälfte der Deutschen hält es für wahrscheinlich, dass das bei der Bundestagswahl 2017 klappt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage, in der auch mehr als die Hälfte der Alternative für Deutschland (AfD) gute Chancen für einen Bundestagseinzug bescheinigt. Die war genau wie die FDP 2013 knapp an der 5-Prozent-Hürde gescheitert.

Dass das auch 2017 passieren könnte, hatten noch im Juli 2015 deutlich mehr Deutsche gedacht. Damals sagten in einer YouGov-Umfrage lediglich 18 Prozent, ein Einzug der AfD in den Bundestag sei „eher“ oder „sehr wahrscheinlich“, 68 Prozent hielten ihn für unwahrscheinlich. Mittlerweile haben sich die Verhältnisse beinahe umgekehrt: 59 Prozent halten jetzt einen Einzug der Rechtspopulisten für wahrscheinlich (19 Prozent sogar für „sehr wahrscheinlich“), lediglich 28 Prozent glauben nicht daran.

Allerdings: Ob die AfD wirklich langfristigen Erfolg haben wird, steht auf einem anderen Blatt. 34 Prozent der Befragten glauben, dass die Partei auch auf Dauer eine Rolle spielen wird. Das ist zwar eine Verdoppelung im Vergleich zum Juli. Aber immer noch glauben mehr Befragte (45 Prozent), dass die Partei aus der Politik verschwinden und bald keine politische Rolle mehr spielt.

FDP vor Comeback?

Ähnliche Ängste dürfte es in den vergangenen Jahren auch bei der FDP gegeben haben, nachdem die Partei erstmals aus dem Bundestag und aus mehreren Landtagen geflogen war. Doch mittlerweile glauben 49 Prozent der Deutschen an ein Comeback bei der nächsten Bundestagswahl. Lediglich jeder Dritte (34 Prozent) sagt, das sei unwahrscheinlich.

Von den Anhängern der Union glauben sogar zwei Drittel (65 Prozent) an eine Rückkehr der FDP ins Parlament – mehr als an einen AfD-Einzug glauben (62 Prozent).

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1240 Personen im Zeitraum vom 23. bis 26. Februar 2016 repräsentativ befragt.

Foto: Florian Boillot/Demotix/Press Association Images

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.