Volkskrankheit Kopfschmerzen: Vor allem Jüngere sind geplagt

Volkskrankheit Kopfschmerzen: Vor allem Jüngere sind geplagt

Gut jeder sechste Deutsche (18 Prozent) leidet mehrmals im Monat an Kopfschmerzen. Jeder Neunte sogar mindestens einmal pro Woche. Dies zeigt eine repräsentative YouGov-Umfrage im Rahmen des „Deutschen Kopfschmerztages“ am kommenden Freitag. Wie die Ergebnisse zeigen, sind besonders häufig Jüngere (18 bis 24 Jahre) von Kopfschmerzen betroffen. So geben 18 Prozent an, mindestens einmal pro Woche an Kopfschmerzen zu leiden. Bei den über 55-Jährigen sind es lediglich sechs Prozent.

Im Vergleich zum Durchschnittsdeutschen hat die Häufigkeit von Kopfschmerzen in den letzten fünf Jahren besonders bei den Jüngeren zugenommen. 38 Prozent der Kopfschmerzgeplagten im Alter von 18 bis 24 geben an, dass ihre Kopfschmerzen zugenommen haben, in der Gesamtbevölkerung ist es rund jeder Vierte (24 Prozent), bei Älteren gerade einmal 14 Prozent.

Besonders häufig führen Verspannungen im Nackenbereich zu Kopfschmerzen. Mehr als jeder Vierte (26 Prozent) nennt diese als Hauptursache. Geht es um die beliebtesten Gegenmittel bei Kopfschmerzen, so steht die Einnahme von Medikamenten (57 Prozent) bei den Betroffenen an erster Stelle. Am häufigsten entscheiden sich die Verbraucher dabei für das Medikament Ibuprofen. Aber auch Haus- oder Naturheilmittel, wie beispielsweise Pfefferminzöl, werden bei aktuen Kopfschmerzen genutzt.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1062 Personen im Zeitraum vom 29.08. bis 01.09.2014 repräsentativ befragt.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.