So läuft der Hase: Eiersuche statt Ostergottesdienst

So läuft der Hase: Eiersuche statt Ostergottesdienst

Das Osterwochenende steht bevor und in vielen deutschen Haushalten stehen Festtagseinkäufe, Familienbrunch und Ostereiersuche auf der Agenda. Letzteres ist bei den Deutschen sogar beliebter als der Ostergottesdienst. Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage will jeder vierte Bundesbürger am Wochenende Ostereier suchen, nur 16 Prozent werden über die Osterfeiertage einen Gottesdienst besuchen. Einzig in der Altersgruppe ab 55 Jahren gehen mehr Menschen in die Kirche als auf Eiersuche.

Doch Ostereier hin oder her: Wie viele Deutsche wissen überhaupt, warum Ostern gefeiert wird? Während 91 Prozent der Befragten angeben zu wissen, weshalb Ostern gefeiert wird, haben tatsächlich 85 Prozent die richtige Antwort parat: „Die Auferstehung von Jesus Christus.“ Neun Prozent verwechselten den religiösen Hintergrund mit Himmelfahrt, vier Prozent mit Weihnachten, der Geburt Jesu.

Der morgige Karfreitag gehört zu den sogenannten stillen Feiertagen, an denen in Diskotheken und Kneipen keine Musik gespielt werden darf. 54 Prozent der Bundesbürger halten dies für gut, 39 Prozent wünschen sich eine Aufhebung dieses Verbots. In der Altersgruppe der 18 bis 24-Jährigen wünscht sich sogar rund jeder Zweite (52 Prozent), dass diese Vorschrift geändert wird.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1017 Menschen im Zeitraum vom 01.04. bis 03.04.2014 repräsentativ befragt.

Bild: dpa 

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.