Aktuelle Wahlumfrage: AfD schafft die Fünf-Prozent-Hürde, Grüne rutschen ab

Aktuelle Wahlumfrage: AfD schafft die Fünf-Prozent-Hürde, Grüne rutschen ab

Drei Tage vor der Wahl kommt Wirbel in den Wahlkampf: Die Alternative für Deutschland (AfD) klettert von drei auf fünf Prozent und würde somit noch in ihrem Gründungsjahr in den Bundestag einziehen. Dies zeigt der aktuelle INSA-Meinungstrend in Zusammenarbeit mit YouGov für die Bild-Zeitung.

Während die großen Parteien solide bleiben, kommen die kleineren in Bewegung. Die CDU/CSU hält ihre 38 Prozent aus der Vorwoche, die SPD bleibt bei 28 Prozent. Die Grünen rutschen dagegen ab und liegen jetzt bei nur noch acht Prozent. Auch die Piraten verlieren: Sie rutschen von drei auf zwei Prozent. Die Linken legen dagegen leicht zu: Sie steigern sich um einen Prozentpunkt auf neun Punkte und sind damit nach Union und SPD drittstärkste Kraft.

Die FDP schafft es von vier auf sechs Prozent. Doch auch wenn die Liberalen damit den Einzug in den Bundestag schaffen würden, scheinen die einstigen Träume einer Fortsetzung der schwarz-gelben Regierung in weiter Ferne. Aktuell wären rechnerisch nur zwei Bündnisse regierungsfähig: die Große Koalition und die eher unwahrscheinliche Jamaica-Koalition aus CDU, FDP und Grünen.

Der INSA-Meinungstrend ist eine Repräsentativerhebung des Stimmungsbildes der deutschen Bevölkerung. In Zusammenarbeit mit YouGov werden an jedem Wochenende rund 2.000 Bundesbürger befragt. Die Ergebnisse des INSA-Meinungstrend erscheinen regelmäßig am Mittwoch in der BILD-Zeitung.

Weitere Informationen finden Sie unter insa-meinungstrend.de.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.