Wahlumfrage: FDP nur noch bei vier Prozent, SPD holt auf

Wahlumfrage: FDP nur noch bei vier Prozent, SPD holt auf

13 Tage vor der Bundestagswahl kann sich die SPD im Vergleich zur Vorwoche von 26 auf 28 Prozent steigern. Die Grünen sacken auf elf Prozent ab (minus zwei Prozent). Die FDP rutscht unter die Fünf-Prozent-Hürde (vier Prozent, minus eins). Dies zeigt der aktuelle INSA-Meinungstrend in Zusammenarbeit mit YouGov für die Bild-Zeitung.

CDU/CSU (39 Prozent), Linke (acht Prozent), Piraten (drei Prozent) und Alternative für Deutschland (drei Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche.

Kurz vor der Wahl richtet sich der Wahlkampf auch auf die Koalitionsfrage: Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel hatte am Wochenende nachdrücklich vor Rot-Rot-Grün gewarnt. SPD und Grünen wiesen Gedankenspiele dazu jedoch zurück und bekräftigten, eine Kooperation mit der Linken auf Bundesebene werde es nicht geben. Wie die aktuelle Wahlprognose zeigt, läuft derzeit wohl alles auf eine große Koalition hinaus. Rein rechnerisch wäre aber auch Rot-Rot-Grün möglich.

Der INSA-Meinungstrend ist eine Repräsentativerhebung des Stimmungsbildes der deutschen Bevölkerung. In Zusammenarbeit mit YouGov werden an jedem Wochenende rund 2.000 Bundesbürger befragt. Die Ergebnisse des INSA-Meinungstrend erscheinen regelmäßig am Mittwoch in der BILD-Zeitung.

Weitere Informationen finden Sie unter insa-meinungstrend.de.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.