TV-Duell: Der Sieger heißt Stefan Raab

TV-Duell: Der Sieger heißt Stefan Raab

Bei dem vergangenen TV-Duell vom 1. September geht laut einer aktuellen YouGov-Umfrage kein eindeutiger Gewinner aus den Kandidaten hervor. Sowohl Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) als auch ihr Herausforderer Peer Steinbrück (SPD) fanden 47 Prozent der Bevölkerung überzeugend. Doch bei den Moderatoren fällt das Urteil recht unterschiedlich aus. Mit Abstand am meisten punkten konnte Stefan Raab.

Mehr als jeder Vierte (26 Prozent) findet, der Entertainer hat ausschließlich gute Fragen gestellt. Von den anderen Kandidaten denken das nicht einmal halb so viele Personen: von Anne Will und Peter Kloeppel jeweils 13, von Maybritt Illner elf Prozent. Insgesamt waren mit Raab 59 Prozent zufrieden, mit Anne Willl immerhin noch 49 Prozent, mit den anderen beiden jeweils 43 Prozent. Der Pro7-Moderator brachte offenbar ein bisschen Salz in die sonst eher fade Suppe: Nicht einmal jedem Fünften (18 Prozent) hat das Duell geholfen, eine Wahlentscheidung zu treffen. 50 Prozent fanden das Duell war eine reine Show-Veranstaltung.

Mehr Pfeffer hatte dagegen der TV-Dreikampf am darauffolgenden Tag in der ARD. Die Diskussionsrunde zwischen den Spitzenkandidaten von FDP, Grünen und der Linkspartei – Rainer Brüderle, Jürgen Trittin und Gregor Gysi – konnte mehr Zuschauer begeistern. 36 Prozent fanden den Dreikampf spannend (im Vergleich zum TV-Duell mit 25 Prozent). Außerdem gab auch einen klaren Sieger: Gregor Gysi überzeugte 52 Prozent der Zuschauer. Mit großem Abstand folgt Trittin mit 39 Prozent. Mit 26 Prozent die geringsten Sympathien kommen Rainer Brüderle entgegen.

Auf Basis des YouGov-Omnibus wurden 2.066 Personen vom 03. bis 09. September repräsentativ befragt.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.