Konflikte: Unordnung ist häufigster Familien-Streitpunkt

Konflikte: Unordnung ist häufigster Familien-Streitpunkt

YouGov hat mittels seiner Omnibus-Befragung „FamilyVote“ herausgefunden, dass bei Mehr als zwei Dritteln (68 Prozent) der deutschen Eltern das Thema Unordnung vorrangiges Streitthema mit den Kindern ist.
Auf Platz zwei der häufigsten Streitthemen zwischen Eltern und ihren Kindern folgt “Lernen für die Schule” mit 50 Prozent. Ebenfalls häufige Ursache von Streits sind “Helfen im Haushalt”, “Hausaufgaben machen”, “Sauberkeit im Haushalt” und “Zeit vor dem Fernseher, dem Internet oder der Spielkonsole”.
Für je etwa ein Drittel der befragten Elternteile sind auch die Themen “Lautstärke” sowie “Hygiene” und für etwa jeden Fünften “Essensprobleme” und “Aufstehen” zentrale Konfliktthemen. Über das Thema “Taschengeld” streitet man sich in deutschen Familien dagegen überraschenderweise eher selten. Lediglich sieben Prozent der befragten Familienmitlgieder geben diesen Grund an.

Im Rahmen dieser Untersuchung wurden 863 Familienmitglieder befragt.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.