Jüngere beurteilen den Stand des Rauchverbots deutlich kritischer

Jüngere beurteilen den Stand des Rauchverbots deutlich kritischer

60 Prozent der Deutschen halten die aktuell bestehenden Rauchverbote in Deutschland für ausreichend. Jeder Dritte beurteilt den Stand der Dinge dagegen kritisch. Während es dabei kaum nennenswerte Unterschiede  zwischen den Geschlechtern gibt, zeigt sich ein deutlicher Bruch zwischen den Generationen.

Während die über 45-Jährigen den aktuellen Stand überdurchschnittlich häufig als ausreichend bezeichnen, zeigen sich die unter 35-Jährigen überdurchschnittlich kritisch. Annähernd die Hälfte aller Befragten in dieser Altersgruppe hält den aktuellen Stand der Rauchverbote für nicht ausreichend.

(Erhebungszeitraum: Mai 2011 / n= 1000 Bundesbürger ab 16 Jahren)

Foto: dpa

Kommentare sind deaktiviert