Presseartikel 2015


Finanzmarktstudie „Makler-Absatzbarometer IV/2014“

Maklerbefragung: 40 Prozent aller Makler nehmen Rechtsberatung in Anspruch

Köln, 11.02.2015. 40 Prozent der Maklerbüros haben in den vergangenen zwei Jahren professionelle Unterstützung bei Rechtsfragen oder Rechtsstreitigkeiten in Anspruch genommen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg von vier, zu 2012 ein Anstieg von acht Prozentpunkten. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage im Rahmen des YouGov „Makler-Absatzbarometer“, für die bundesweit 212 repräsentativ ausgewählte, unabhängige Finanz- und Versicherungsvermittler im Dezember 2014 (Vorjahresbefragung Dezember 2013) befragt wurden.

Wie in den Jahren 2012 und 2013 nannten die Befragten auch für den aktuellen Untersuchungszeitraum die Kanzlei Michaelis mit Abstand am häufigsten (39 Prozent) als Dienstleister bei Rechtsfragen oder Rechtsstreitigkeiten. Rang zwei belegt wie im Jahr zuvor Rechtsanwalt Norman Wirth (28 Prozent). Mit 14 Prozent nennen die Befragten den Verband Deutscher Versicherungs-Makler (VDVM) am dritthäufigsten bei der Nutzung von Dienstleistungen rund um Rechtsberatung. Rang vier belegt die Kanzlei Sandkühler & Schirmer, Platz fünf Blanke, Meier, Evers.

Von den sechs am häufigsten genannten Dienstleistern konnten sich alle bis auf den VDMV im Vergleich zu 2013 steigern – sie werden aktuell häufiger in Anspruch genommen als im Vorjahr. Den größten Anstieg verzeichnet Rechtsanwalt Norman Wirth mit einem Plus von elf Prozentpunkten.

Expertise für Makler gestiegen

In Bezug auf die Qualitätsbeurteilung des Rechtsbeistands wird das Preis-Leistungs-Verhältnis heute etwas besser bewertet als noch im Vorjahr, ebenso die „große Expertise speziell für Finanz- und Versicherungsmakler“ – 44 Prozent der Befragten bescheinigen diese den Rechtsexperten.

Jedoch geben 43 Prozent der Makler auch an, eine hohe „Fachkompetenz in allen relevanten Rechtsfragen“ vorzufinden. Im Jahr 2013 lag der Wert noch bei 56 Prozent. Auch etwas schlechter bewertet wird heute die „schnelle Reaktion auf Anfragen“, die „Freundlichkeit der Mitarbeiter“ und die „hohe Zuverlässigkeit“.

Die Kanzlei Michaelis – der von Maklern am häufigsten in Anspruch genommene Dienstleister in Sachen Rechtsfragen – schneidet bei der Qualitätsbeurteilung in einigen Kriterien überdurchschnittlich ab. Vor allem in den wichtigen Bereichen „Fachkompetenz in allen relevanten Rechtsfragen“ und „Expertise für Finanz- und Versicherungsmakler“ wird die Kanzlei Michaelis im Durchschnitt besser bewertet als die anderen Dienstleister. Auch konnte sie ihre Bewertung der Expertise für Finanz- und Versicherungsmakler seit 2012 kontinuierlich steigern.

„Wir freuen uns, dass unsere Arbeit anscheinend registriert wird und die Mehrheit der Makler uns ein großes Know-how im für sie wichtigen Bereich bescheinigt“, sagt Stephan Michaelis, Anwalt und Inhaber der Kanzlei.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Pressekontakt:

YouGov Deutschland AG
Nikolas Buckstegen
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

Kontakt zur Studienleitung:

YouGov Deutschland AG
Peter Mannott
Consultant
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 370
E-Mail: peter.mannott@yougov.de 

+++   +++   +++

Über YouGov:

YouGov Deutschland AG ist ein im Jahr 2000 gegründetes Marktforschungsinstitut und gehört zur internationalen YouGov Gruppe. YouGov ist einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in den Feldern Markt- und Sozialforschung. Neben dem Hauptsitz in London umfasst die weltweite YouGov-Gruppe u.a. Standorte in den USA, Asien, Skandinavien, Deutschland und dem Nahen Osten. YouGov ist ausgewiesener Spezialist für die Erforschung der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsmärkte. Zahlreiche Unternehmen vertrauen seit vielen Jahren auf unsere Leistungen und unsere Erfahrung. YouGov liefert die relevanten Informationen rund um Marken, Produkte, Zielgruppen und Servicequalität und damit hochwertiges Entscheidungswissen für die Strategieentwicklung und die Optimierung von Marketing und Vertrieb. Individuelle Ad-Hoc-Studien werden ergänzt durch zahlreiche, zum Teil langjährige Monitorings im Privat- und Gewerbekundenmarkt, Image- und Werbetrackings, Vertriebspartnerbefragungen und kontinuierliche Studien zu Produktinnovationen. Wir verzahnen unsere fundierten wirtschaftspsychologischen Analysen zudem mit onlinebasiertem Realtime Research für tägliche Informationen „in Echtzeit“.

Weitere Informationen finden Sie unter yougov.de/loesungen.