Presseartikel 2014


Trendstudie: „Wandel im Versicherungsmarkt“

Versicherungen: Jeder dritte Deutsche rechnet zukünftig mit Honorarberatung

Köln, 06.08.2014. Jeder dritte Deutsche ist der Meinung, dass sich die Honorarberatung im Versicherungsmarkt in Zukunft durchsetzen wird. Zwei Drittel glauben hingegen, dass das bisherige Modell der Versicherungsberatung auf Basis der Provisionsberatung bestehen bleibt. Das Modell der Honorarberatung sehen die Versicherten aber nicht ohne Skepsis. Dies ist das Ergebnis der Studie „Kundenmonitor Assekuranz“ mit dem Schwerpunktthema „Wandel im Kundenverhalten“ des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov.

Diese Ergebnisse decken sich ebenfalls mit der YouGov-Studie „Service-Architektur 2025“. So sind die Kunden durchaus bereit, für eine gute Beratung zu bezahlen. Das bekannte Beratungsmodell der „versteckten“ Bepreisung ist den Versicherungsnehmern aber deutlich vertrauter und angenehmer als die Honorarberatung. Denn die Honorarberatungskosten werfen für Kunden neue Fragen auf: Wann lohnt sich die Beratung und wann kann darauf verzichtet werden? „Die Bepreisung nur im Falle eines Versicherungsabschlusses über die Provisionen wird von vielen Kunden als angemessener Preis für die erfolgreiche Dienstleistung angesehen. Für eine Beratung ohne konkreten Kauf zu zahlen, ist tatsächlich branchenübergreifend ungewohnt“, erläutert Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzmarktforschung bei YouGov.

Ein Grund für diese gutmütige Einstellung der Versicherungskunden ist sicherlich auch darin zu sehen, dass das Vertrauen in die Versicherungsgesellschaften seit 2004 um zehn Prozentpunkte auf insgesamt 79 Prozent gestiegen ist. Dies geht auch mit einer größeren Versicherungsausstattung als noch vor 15 Jahren einher. Die Studienergebnisse zeigen ebenfalls, dass der Service- und Beratungswunsch von Versicherungskunden in den vergangenen 20 Jahren deutlich zugenommen hat. Drei Viertel der Versicherungsnehmer möchten hochwertigen Service und eine gute Beratung. 1994 waren es nur zwei Drittel.

Das Highlight-Thema „Kundenerwartung im Wandel“ aus dem „Kundenmonitor Assekuranz“ dokumentiert Veränderungen in den letzten 20 Jahren zu den Einstellungen und Erwartungen gegenüber Versicherungen (z. B. Vertrauen, Direktmarketing, Allfinanz, ganzheitliche Beratung, Serviceerwartungen, Weiterempfehlung, Produkte, Wechselbereitschaft, Abschluss neuer Verträge) und zeigt Trends zur zukünftigen Entwicklung der Kundenerwartung.

Für die Studie wurden insgesamt 2.238 Entscheider und Mitentscheider in Versicherungsangelegenheiten mittels standardisierter, computerunterstützter Face-to-Face-Interviews (CAPI) vom 16.08. bis 30.10.2013 befragt.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Pressekontakt:

YouGov Deutschland AG
Nikolas Buckstegen
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

Kontakt zur Studienleitung Kundenmonitor Assekuranz:

YouGov Deutschland AG
Christoph Müller
Senior Consultant
Tel.: +49 (0) 221 / 420 61 – 328
E-Mail: christoph.mueller@yougov.de


Kontakt zur Studienleitung Service-Architektur 2025:

YouGov Deutschland AG
Jutta Rothmund
Senior Consultant
Tel.: +49 (0) 221 / 420 61 – 358
E-Mail: jutta.rothmund@yougov.de

+++   +++   +++

Über YouGov:

YouGov ist ein im Jahr 2000 gegründetes, börsennotiertes Marktforschungsinstitut und einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in den Feldern Markt- und Sozialforschung. Neben dem Hauptsitz in London umfasst die weltweite YouGov-Gruppe u.a. Standorte in den USA, Skandinavien, Deutschland und dem Nahen Osten. YouGov ist ausgewiesener Spezialist für die Erforschung der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsmärkte. Zahlreiche Unternehmen vertrauen seit vielen Jahren auf unsere Leistungen und unsere Erfahrung. YouGov liefert die relevanten Informationen rund um Marken, Produkte, Zielgruppen und Servicequalität und damit hochwertiges Entscheidungswissen für die Strategieentwicklung und die Optimierung von Marketing und Vertrieb. Individuelle Ad-Hoc-Studien werden ergänzt durch zahlreiche, zum Teil langjährige Monitorings im Privat- und Gewerbekundenmarkt, Image- und Werbetrackings, Vertriebspartnerbefragungen und kontinuierliche Studien zu Produktinnovationen. Wir verzahnen unsere fundierten wirtschaftspsychologischen Analysen zudem mit onlinebasiertem Realtime Research für tägliche Informationen „in Echtzeit“.