Presseartikel 2014


Steigende Bekanntheit: Video-Streaming auf dem Weg zum Massenmarkt

Köln, 26.06.2014. Erst kürzlich hat Netflix seinen Europa- bzw. Deutschlandstart noch innerhalb dieses Jahres bestätigt. Der Druck auf die bereits in Deutschland agierenden Videostreaming-Dienste und Online-Videotheken nimmt somit zu. Wie der YouGov BrandIndex zeigt, hat Maxdome in Sachen Bekanntheit in dieser Branche hierzulande die Nase vorn. Drei von fünf Bundesbürgern kennen die Marke. Damit zählt sie zu den präsentesten Marken und spielt in einer Liga mit iTunes und Google Play, wobei die beiden Letztgenannten auch für den Bezug von Apps, Musik oder Büchern stehen und davon zusätzlich profitieren.

Als zweitplatzierter reiner Streaming-Anbieter folgt Watchever mit 48 Prozent Bekanntheit auf Maxdome, der Abstand zum Primus ist jedoch recht deutlich. Mit „Instant Video“, dem Nachfolger von Lovefilm, ist Amazon als Drittpositionierter im aktuellen Awareness-Ranking für diese Branche zwar nicht Bekanntheitsführer, wohl aber zusammen mit maxdome die Marke mit dem höchsten Consideration-Score: Sechs Prozent aller Deutschen können sich aktuell vorstellen, diese Anbieter zu nutzen.

Doch eine hohe Bekanntheit geht nicht immer mit einem guten Image einher. Hier hat Amazon Instant Video mit 15 Imagepunkten im BrandIndex die Nase vorn. Der BrandIndex gibt auf einer Skala von -100 bis +100 Punkten an, wie Verbraucher täglich das Image einer Marke bewerten. Watchever folgt mit neun Indexpunkten auf Platz zwei der beliebtesten Streaming-Dienste, gefolgt von dem relativ jungen Portal Snap by Sky (6 Punkte) und maxdome (4 Punkte). Videoload.de (4 Punkte) bildet das Schlusslicht. Besonders interessant: Maxdome belegt trotz Platz eins in Sachen Bekanntheit beim Image den vorletzten Platz.

„Mit dem BrandIndex können wir das Marktwachstum für Web-Videostreaming wunderbar verfolgen, insbesondere die steigende Affinität der Bevölkerung für dieses Thema in den nächsten Monaten“, weiß Simon Kluge, Head of Business Unit BrandIndex bei YouGov. „Der Siegeszug der Zusammenführung von Internet und TV wird nicht aufzuhalten sein, es ist alles nur noch eine Frage des Tempos, sowohl in der Verbreitung als auch bei den Übertragungsraten“, so Kluge weiter.

Weitere Informationen zum YouGov Brandindex finden Sie hier.

Pressekontakt:

YouGov Deutschland AG
Nikolas Buckstegen
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

Kontakt zur Studienleitung:

YouGov Deutschland AG
Simon Kluge
Head of Business Unit BrandIndex
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 348
E-Mail: simon.kluge@yougov.de

+++   +++   +++

Über YouGov:

YouGov ist ein börsennotiertes Institut für Markt- und Organisationsforschung mit Hauptsitz in London und Standorten in Deutschland, Frankreich, Skandinavien, den USA und dem Nahen Osten. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen ist einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in der Markt- und Sozialforschung und gehört hier zu den weltweit führenden Anbietern. YouGov verfügt über Panels mit weltweit drei Millionen Mitgliedern und beschäftigt in Deutschland rund 130 branchenspezialisierte Forscher und Berater. Über die Online-Forschung hinaus bietet YouGov individualisierte Forschungslösungen für Kunden aus verschiedensten Branchen.

Weitere Informationen finden Sie unter research.yougov.de.