Presseartikel 2014


YouGov-Studie „Das vernetzte Auto“

Die beliebtesten Apps fürs Auto: Verkehrsinfos an erster Stelle

Köln, 10.10.2014.Das Auto der Zukunft geht online und wird zunehmend Teil des Internets. Um den Autofahrer durch Online-Dienste bestmöglich zu unterstützen, können internetbasierte Anwendungen im Auto helfen, wie beispielsweise Apps oder mobile Fahrzeugassistenten, die im Fahrzeug enthalten beziehungsweise technisch möglich sind. Zu den beliebtesten Anwendungen bei der Autonutzung gehören Funktionen, die weitere Verkehrsinformationen bereitstellen (80 Prozent). An zweiter Stelle der beliebtesten Online-Zusatzdienste im Fahrzeug stehen Apps, die das Auffinden freier Parkplätze ermöglichen (71 Prozent), gefolgt von solchen, die Radarkontrollen anzeigen (70 Prozent). Dies ist das Ergebnis der Studie „Das vernetzte Auto“ des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, für die 1.000 Kfz-Versicherungsnehmer vom 13.06. bis 18.06.2014 befragt wurden.

Immerhin rund die Hälfte der Befragten würde gerne lokale Wetterinformationen (52 Prozent) oder Hinweise zu touristischen Zielen am Ankunftsort (46 Prozent) über mobile Apps nutzen. Geht es um den Bereich Entertainment im Fahrzeug, so stößt dieser nur auf geringes Interesse. Noch vergleichsweise gerne genutzt würden mobile Anwendungen im Bereich aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus der Welt (36 Prozent) sowie die Möglichkeit, die Verbindung zum Internet als Hotspotfunktion (Möglichkeit sich mit dem Smartphone in ein verfügbares Internetnetz einzuwählen) für alle Geräte der Mitreisenden zu nutzen (32 Prozent). Musikstreaming kommt immerhin noch für 22 Prozent der Befragten infrage. Eher auf Ablehnung stoßen die Möglichkeiten, Musikvideos, Filme oder Hörbücher im Fahrzeug zu laden. „Der Nutzen des mobilen Internets steckt noch in den Kinderschuhen. Deswegen bring YouGov Produkt-Designer und Verbraucher z. B. in Market-Research-Online-Communities zusammen, um den zukünftig wichtigsten Kundennutzen frühzeitig zu ermitteln“ sagt Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand bei YouGov.

Allgemein gilt für die Mehrheit (51 Prozent) der Befragten, dass die mögliche Nutzung von Online-Anwendungen kein Kriterium beim Autokauf darstellt. Rund jeder Vierte (28 Prozent) würde die Anwendungen eventuell berücksichtigen. Befragte mit einem Einkommen ab 2.500 Euro sowie einer Fahrleistung von mehr als 20.000 km im Jahr und Fahrer von Premiummarken wie Audi, BMW oder Mercedes-Benz, achten beim Autokauf verstärkt darauf, dass das Fahrzeug die Möglichkeit beinhaltet online-basierte Anwendungen, wie Apps zu nutzen. Aber auch hier ist dies für die meisten kein Kriterium beim Autokauf.

Die Studie „Das vernetzte Auto“ stellt aus Sicht der Kunden den Nutzen der Datenerfassung den potenziellen Risiken gegenüber. Die Ergebnisse liefern wichtige Entscheidungsgrundlagen u. a. für Automobilhersteller, Versicherungen, Telekommunikationsunternehmen und Werkstätten wie Carglass, A.T.U oder Pitstop. In der Studie wurden Kunden von über 70 Automobilmarken und über 60 Kfz-Versicherern erfasst.

Auszug Automobilmarken:
Audi, BMW, Citroen, Dacia, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Kia, Mazda, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Seat, Skoda, Toyota, Volkswagen, Volvo.

Auszug Versicherer:
AachenMünchener, ADAC, Allianz, AllSecur, AXA, Continentale, CosmosDirekt, DA Direkt, DEVK, Direct Line, Ergo Versicherung, Generali, HDI-Gerling, HUK24, HUK-Coburg, LVM, Provinzial, R+V, SV SparkassenVersicherung, VHV, WGV, Württembergische, Zürich.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Pressekontakt:

YouGov Deutschland AG
Nikolas Buckstegen
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

Kontakt zur Studienleitung:

YouGov Deutschland AG
Christoph Müller
Senior Consultant
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 328
E-Mail: christoph.mueller@yougov.de

+++   +++   +++

Über YouGov:

YouGov ist ein börsennotiertes Institut für Markt- und Organisationsforschung mit Hauptsitz in London und Standorten in Deutschland, Frankreich, Skandinavien, Asien, den USA und dem Nahen Osten. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen ist einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in der Markt- und Sozialforschung und gehört hier zu den weltweit führenden Anbietern. YouGov verfügt über Panels mit weltweit über drei Millionen Mitgliedern und beschäftigt in Deutschland rund 130 branchenspezialisierte Forscher und Berater. Über die Online-Forschung hinaus bietet YouGov individualisierte Forschungslösungen für Kunden aus verschiedensten Branchen.