Service-Innovationspreis 2015


Jährlich zeichnet YouGov herausragende Service-Innovationen von Unternehmen unterschiedlicher Branchen mit dem Qualitäts- und Gütesiegel "Beste Service-Innovation" aus. Ziel der Auszeichnung ist es, die Entwicklung kundenorientierter Service-Innovationen zu fördern und Dienstleister sowie Produktanbieter bei der Kommunikation herausragender Anstrengungen für den Kunden- und Vermittlerservice zu unterstützen. Außerdem soll der Service-Innovationspreis ein Ansporn und eine Anerkennung für Entwickler und Designer von innovativen Services sein.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die 2015 mit dem Qualitäts- und Gütesiegel "Beste Service-Innovation" ausgezeichneten Unternehmen in den Kategorien Informieren und Beraten, Flexibilität und Konfiguration, Betreuen und Helfen. In jeder Beurteilungskategorie konnten mehrere Auszeichnungen und jeweils eine Erstplatzierung ermittelt werden. Aufgrund der zahlreichen Bewerbungen von Versicherern konnte in diesem Jahr auch ein erster Platz in der Versicherungsbranche ausgelobt werden. 

Die eingereichten Bewerbungen wurden von einer hochkarätig besetzten Jury aus Wissenschaft und Praxis geprüft und die Auszeichnungen und Platzierungen in einem mehrstufigen Verfahren ermittelt.

Diesjährige Auszeichnungen nach Kategorien


Kategorie Informieren und Beraten:


1. Platz: BERLIN CHEMIE AG

Service-Innovation: TheraKey® Onlineportal

TheraKey® ist eine onlinebasierte, indikationsübergreifende Informationsplattform, in der Patienten und Angehörige Informationen zu ihrer Krankheit in Form von Text-, Bild- und Videobeiträgen für zu Hause bekommen. Der Zugang zum wissenschaftlich evaluierten Portal wird direkt vom Arzt übergeben. Die verständlich und anschaulich aufbereiteten Informationen dienen als Unterstützung des ärztlichen Aufklärungsgesprächs und bieten Erkrankten eine Orientierung und Hilfestellung.


Weitere Auszeichnungen in der Kategorie Informieren und Beraten:


Deutsche Vermögensberatung AG

Service-Innovation: Allfinanzberatung PLUS

Mit der Allfinanzberatung PLUS App wird der Kunde integraler Bestandteil seiner eigenen Beratung und kann diese gemeinsam mit dem Berater vollständig interaktiv gestalten. Mit der Anwendung verläuft die Finanz- und Versicherungsberatung einfacher, verständlicher und klarer.


Zurich Gruppe Deutschland

Service-Innovation: Leben braucht Helden!

Auf der Zurich Microsite www.lebenshelden.com werden Versicherungsfälle echter Kunden mit Film und Wortbeiträgen vorgestellt. Die Darstellung der jeweiligen Erlebnisse durch echte Zurich Kunden – sogenannte Lebenshelden – bringt bestehenden und potentiellen Kunden abstrakte Produkte eingänglich und verständlich ohne lange und komplexe Texte näher. Die weitgehend markenfreie Aufbereitung des Themas bietet Kunden, Verbraucherschützern und Vermittlern eine anschauliche und interaktive Auseinandersetzung mit dem Thema Berufsunfähigkeit.


Kategorie Flexibilität und Konfiguration:


1. Platz: DPD

Service-Innovation: Predict

Predict macht den Paketempfänger zum Regisseur der eigenen Paketzustellung. Insbesondere die flexiblen Änderungs-Optionen hinsichtlich der Paketzustellung werden von der Jury als Service-Innovation mit einem besonderen Kundennutzen anerkannt. So kann der Kunde noch bis kurz vor der Zustellung Ort und Tag der Lieferung ändern und an seinen Alltag anpassen.


Weitere Auszeichnungen in der Kategorie Flexibilität und Konfiguration:


Direct Line Versicherung AG

Service-Innovation: Vollkasko Spar/Teilkasko Plus

Mit dem Vollkasko Spar/Teilkasko Plus Kfz-Schutz können Kunden eine Kfz-Teilkasko-Versicherung um den Totalschadensschutz aus der Vollkasko erweitern. Damit bricht Direct Line die starre Einteilung in Vollkasko und Teilkasko und ermöglicht insbesondere Kunden mit jungen Gebrauchtwagen ein besseres und faires Preis-Leistungsverhältnis.


HALLESCHE Krankenversicherung a.G.

Service-Innovation: Pflegeschutzbrief OLGAflex

Der Pflegeschutzbrief OLGAflex bietet eine vollständig flexible Gestaltung der Beitragszahlungen für die Pflegevorsorge, bei voller Leistung ab dem ersten Tag der Inanspruchnahme. Eine temporäre Verringerung von Prämienzahlungen erfolgt, beispielweise als Berufseinsteiger gleich zu Beginn oder in der Elternzeit während der Vertragsdauer. Der Versicherungsschutz bleibt dabei in vollem Umfang bestehen, der reduzierte Beitrag kann zu einem späteren Zeitpunkt ausgeglichen werden.


Kategorie Betreuen und Helfen:


1. Platz: ADAC e.V.

Service-Innovation: ADAC Auslandshelfer App

Mit der Bündelung von Leistungen, beispielsweise länderspezifischen Notrufnummern, der Pannen- und Unfallhilfe im Ausland, Rechtsberatung und der Suche von Ärzten und Krankenhäusern in der Umgebung, bietet diese Smart-Phone-App einen besonders neuen Kundennutzen: Informationen für Auslandsreisende – sonst nur in vielen unterschiedlichen Quellen auffindbar – sind nun zusammengefasst in einer App und weitestgehend auch ohne Datenempfang abrufbar.


Weitere Auszeichnungen in der Kategorie Betreuen und Helfen:


maxpool Servicegesellschaft für Finanzdienstleister mbH

Service-Innovation: CRM-System Modul Vorgangsüberwachung

Mit Hilfe des Service werden Leistungen bei der Abwicklung von Geschäftsvorgängen, wie beispielsweise Vertragsabschlüsse oder Schadenregulierungen, für Versicherungsmakler transparenter. Über eine Nachverfolgung werden Fortschritte und Verzögerungen bei der Bearbeitung angezeigt, wodurch aktuelle Sachstände und nächste Schritte jederzeit einzusehen sind.


Telekom Deutschland GmbH

Service-Innovation: Telekom hilft App und Telekom hilft News.

Mit der Telekom hilft App können Kunden individuelle Anliegen direkt per Videochat mit dem Kundenberater klären. Die App ist in den App-Stores kostenfrei downloadbar. Mit den Telekom hilft News werden standardisierbare Informationen wie Störungsmeldungen oder Warnungen innerhalb kürzester Zeit als Videobotschaft produziert und auf Facebook, Twitter und YouTube live gestellt. Durch diesen innovativen Kundenservice hebt die Telekom die Kommunikation mit dem Kunden auf eine moderne digitale Ebene, ohne die persönliche Ebene zu verlassen.

Beste Service-Innovation innerhalb der Versicherungsbranche

Aufgrund der vielen eingereichten Service-Innovationen aus dem Bereich Assekuranz vergibt YouGov in diesem Jahr auch einen Branchenpreis unter den teilnehmenden Versicherern.

1. Platz: ERGO Versicherung AG:

Service-Innovation: Flexibler Versicherungsschutz für Wohngebäude in extrem hochwassergefährdeten Gebieten

Mit einem flexiblen Versicherungsschutz für Wohngebäude in extrem hochwassergefährdeten Gebieten belegt ERGO den 1. Platz für Service-Innovationen in der Versicherungsbranche. Speziell für die Gefährdungsklasse 4, die in der Regel mit klassischen Versicherungstarifen kaum versicherbar sind, bietet ERGO den Schutz bei höheren Schadensummen. Drei verschiedene Mindestschadenhöhen stehen zur Wahl. Damit ist ein bezahlbarer Versicherungsschutz für Bewohner in Hochwasser-Gefährdungsregionen in drei Varianten möglich.


Die Jury

Die Jury arbeitet in der Wissenschaft und Praxis in verschiedenen Branchen und evaluiert die Bewerbungen zum Service-Innovationspreis anhand mehrerer Dimensionen und Datenquellen.

Prof. Dr. Michaele Völler
(Leiterin der Forschungsstelle Versicherungsmarkt, Institut für Versicherungswesen, Fachhochschule Köln)

Prof. Dr. Matthias Beenken
(Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Versicherungswirtschaft, Fachhochschule Dortmund)

Prof. Dr. Christoph Börner
(Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzdienstleistungen, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

Prof. Dr. Lothar Müller-Hagedorn
(Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Handel und Distribution an der Universität zu Köln)

Prof. Dr. Dubravko Radic
(Professor für Dienstleistungsmanagement, Universität Leipzig, Mitarbeiter Fraunhofer MOEZ)

Dr. Oliver Gaedeke
(Vorstand und Leiter der Health Care und Finanzmarktforschung, YouGov Deutschland AG, Lehrtätigkeit an der Fresenius Hochschule Köln)

Verfahren:

Die Jury prüft die eingereichten neuen und bereits umgesetzten Serviceleistungen eingehend und analysiert sie hinsichtlich ihrer Innovation sowie ihres funktionalen und emotionalen Kundennutzens speziell für die jeweilige Zielgruppe und Branche. Gleichzeitig werden Privatkunden und Vertriebspartner in den YouGov-Panels nach ihrer Meinung zu den Innovationen gefragt. Dieses Stimmungsbild fließt in den Meinungsbildungsprozess der Jury ein.