Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2016


Studieninformationen zum Download

Der Stichtag (= 30.11.2016) für den Wechsel der Kfz-Versicherung rückt immer näher und viele Versicherungsgesellschaften stellen sich die Fragen:

  • Wie viele Kfz-Besitzer denken darüber nach ihre Kfz-Versicherung neu abzuschließen und zu einer anderen Versicherungsgesellschaft zu wechseln?
  • Welche Anbieter kommen bei den Wechselwilligen in die engere Wahl bzw. bei welcher Gesellschaft wird die neue Kfz-Versicherung voraussichtlich abgeschlossen?
  • Aus welchen Gründen denken die Wechselwilligen über den Wechsel ihrer Kfz-Versicherung nach?
  • Über welche Informationskanäle informieren sich die Wechselwilligen?
  • Über welchen Vertriebsweg (z.B. Versicherungsvertreter/-makler, online über das Internet etc.) werden die Wechselwilligen die neue Kfz-Versicherung abschließen?
  • Welche Services und Reaktionszeiten erwarten die Kunden von einer Kfz-Versicherung?
  • Aus welchen Gründen wurde gewechselt? Welcher Vertriebsweg wurde genutzt? Wie groß ist die Ersparnis gegenüber dem bisherigen Vertrag?
  • Mit welchen Argumenten wurde nicht gewechselt? Wie ist die Wechselbereitschaft für 2017?

Durch die Beantwortung dieser – und vieler weiterer – Fragen versetzt der Report „Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2016“ die Bezieher in die Lage, den Informations-, Entscheidungs- und Wechselprozess in seiner Gänze zu analysieren, gezielt Maßnahmen zu ergreifen und somit die Weichen für ein erfolgreiches Geschäft im kommenden Jahr zu stellen.

Highlight-Thema 2016: Vertriebsentscheidende Faktoren

In diesem Jahr wird in der Studie der Fokus auf Telematik-Tarife und Automobilhersteller als Versicherungsanbieter gelegt.

Das Highlight beantwortet u. a. folgende Fragen:

  • Wie Entwickelt sich das Versicherungsangebot der Telematik-Tarife?
  • Wie stehen die Kfz-Versicherungsnehmer zu dem Thema Automobilhersteller als Versicherungsanbieter?

Die Studie im Überblick:

Die Studie "Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2016" wird in zwei Erhebungswellen durchgeführt.

Erste Erhebungswelle: Es werden die Aussagen von rund 2.000 Wechselbereiten in der Kfz-Versicherung analysiert und die Ergebnisse kurz, übersichtlich und vor allem zeitnah dargestellt. Die Daten-Erhebung erfolgt in der ersten Novemberhälfte, so dass der fertige Bericht in der zweiten Novemberhälfte vorliegt.

Zweite Erhebungswelle: Im Dezember werden alle Befragten einer Nachbefragung unterzogen, inwiefern sie ihre Wechselabsicht in die Tat umgesetzt haben bzw. woran ein Wechsel doch noch gescheitert ist. So ergeben sich umgehend neue Erkenntnisse über die Bedingungen für einen Versicherungswechsel, die in die Strategie für 2017 einfließen können.

Kosten

Studie "Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2016": 3.750 EUR

Alle Preise zzgl. gesetzl. Mwst.

Folgende Gesellschaften wurden abgefragt: AachenMünchener, ADAC, AdmiralDirekt, Allianz, AllSecur, Alte Leipziger, Asstel, AXA, Barmenia, BavariaDirekt, Concordia, Continentale, CosmosDirekt, DA Direkt, Debeka, DEVK, Direct Line, ERGO Direkt, ERGO Versicherung, Europa, Generali, Gothaer, Hannoversche, HDI Direkt, HDI-Gerling, Helvetia, HUK24, HUK-COBURG, Itzehoer, KRAVAG, LVM, Nürnberger, Öffentliche Versicherung Brauchschweig, Provinzial, R+V, R+V 24, Sparkassen DirektVersicherung, SIGNAL IDUNA, SV SparkassenVersicherung, Versicherungskammer Bayern, VGH, VHV, Volkswagen-Versicherung, WGV, Württembergische, Zurich.

Ergebnisse der letzten Wellen finden Sie in unseren Pressemitteilungen:

21:12:2016

Kfz-Versicherung: Wechselgeschäft mit guten Aussichten für die Branche

04.02.2016:

Kfz-Versicherungswechsel: Wechselquote leicht gestiegen

03.12.2015:

Kfz-Versicherung: Branche startet den Werbeturbo

05.02.2015: 

Kfz-Versicherung: Wechseltätigkeit um 17 Prozent gestiegen

03.12.2014: 

Kfz-Versicherung: Anzahl der Wechselbereiten auf 2,9 Mio. gestiegen

30.09.2014: 

Kfz-Versicherung: Rund 8 Millionen Wechselwillige werden erwartet