Strategiefeld Unfallversicherung


 Wahrnehmung, Motive und Produktpräferenzen aus Privatkundensicht

Studieninformationen zum Download

Das derzeitige Marktumfeld von Unfallversicherungen ist insgesamt schwierig: Hohe Preise, negative Presse und das geringe Wissen über private Unfälle sorgen dafür, dass sie von Kunden oftmals als verzichtbar angesehen wird. Große Probleme herrschen besonders bei jungen Leuten, die für Versicherungen ohnehin weniger empfänglich sind. Anbieter sind deshalb auf der Suche nach neuen innovativen Marketingstrategien.

Unsere aktuelle Studie "Strategiefeld Unfallversicherung" hilft Anbietern von privaten Unfallversicherungen Einstellungen, Barrieren und das Verhalten der deutschen Privatkunden zum Thema Unfallversicherung besser zu verstehen. Die Studie bietet Empfehlungen für eine effektive Ausgestaltung und einen erfolgreichen Vertrieb von Unfallversicherungen.

Die Studie beantwortet u.a. folgende Fragen:

  • Wie hoch sind der Stellenwert und das Potenzial von Unfallversicherungen?
  • Wie wird das eigene Risiko eingeschätzt?
  • Wie groß ist das Abschlussinteresse, was sind Abschlussmotive und -barrieren?
  • Wie sind die Produkterwartungen, wie relevant sind unterschiedliche Leistungsmerkmale?
  • Welches sind die präferierten Informationsquellen, welche Vertriebswege werden genutzt? Wie ist die Empfänglichkeit gegenüber neuen Vertriebs- und Marketingkanälen?
  • Welche Produkte werden wie wahrgenommen? (Bekanntheit + Relevant Set + First Choice)

Die Studie im Überblick

  • Stichprobenaufstockungen sind bis zum Feldstart möglich
  • Die Beauftragung exklusiver Zusatzfragen ist ebenfalls möglich
  • 120-seitiger Bericht inkl. Management Summary + Handlungsempfehlungen + Excel-Tabellenband
  • Online-Interviews à 15 Minuten über das YouGov Panel
  • Bevölkerungsrepräsentative Bevölkerung zwischen 18 und 65 Jahren
  • n=1.500 Interviews
    • darunter mindestens n=400 Eltern von Kindern unter 5 Jahren,
    • darunter mindestens n=400 Personen unter 30 Jahren

Folgende Unternehmen werden u. a. untersucht: AachenMünchener, ADAC, Allianz, ALTE Leipziger, ARAG, Asstel, AXA, Barmenia, Baden-Badener, Basler, Continentale, CosmosDirekt, Debeka, DEVK, ERGO, ERGO Direkt, Europa, Generali, Gothaer, Haftpflichtkasse Darmstadt, HanseMerkur, HDI, Helvetia, HUK-COBURG, HUK24, Janitos, LVM, Neue Leben, Nürnberger, Provinzial, R+V, SIGNAL IDUNA, SV Sparkassen-Versicherung, SDK Süddeutsche, Stonebridge, Versicherungskammer Bayern, VGH, VHV, Volksfürsorge, WGV, Württembergische, Zurich

Kosten

Studie "Strategiefeld Unfallversicherung" 4.400 EUR

Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.

Erste Ergebnisse der aktuellen Studie finden Sie in unserer Pressemitteilung: 10.09.2014 Private Unfallversicherung: Unfallrente für Verbraucher wichtigster Bestandteil