Produktinnovationen in der Assekuranz


Was wünschen die Kunden in Zukunft? Und was brauchen sie nicht?

Studieninformationen zum Download

Im Rahmen der Digitalisierung besteht bei Kunden das Bedürfnis nach hoch individualisierten, flexiblen und zugleich einfachen Produkten. Digitale Informations- und Serviceangebote werden mit zunehmender Selbstverständlichkeit genutzt (vgl. YouGov Service-Architektur 2025 im Finanzdienstleistungsmarkt, 2014; YouGov  Digitalization in a worldwide insurance market, 2015).

Dabei ist die Versicherungsausstattung der Generation Y deutlich schwächer als die früherer Generationen. Die Digital Natives schieben die Beschäftigung mit Versicherungen immer weiter auf (vgl. YouGov Kundenmonitor Assekuranz). Ob InsureTechs diesen Trend verändern können, bleibt abzuwarten. Immerhin löst das erweiterte digitale Angebot von Finanzdienstleistern bei 59 Prozent der Jüngeren (49 Prozent der deutschen Internetbevölkerung insgesamt) Neugier aus (YouGov FinTech Tracker, März 2016).

Welche Angebote sich durchsetzen werden, hängt davon ab, inwieweit sie dem Verhalten, den Bedürfnissen und Erwartungen der Kunden gerecht werden.

Die Studie "Produktinnovationen in der Assekuranz" klärt die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden auf und gibt klare Hinweise für die zukünftige Produktgestaltung.

Dabei richtet sich die Studie branchenübergreifend an Werbetreibende, Entscheider, Strategen, Forscher aller großen Marken und Werbeagenturen im Allgemeinen.

Die Studie beantwortet u. a. folgende Fragen:

  • Wie denken, fühlen und handeln die Kunden (von morgen)?

    • Was sind zukünftige Lebensthemen der Kunden, für die Versicherungen Lösungsvorschläge bieten müssen?
    • Welche Bedarfe, Bedürfnisse und Wünsche bedienen Versicherungsangebote heute noch nicht?
    • Welche Einstellungen und Bedürfnisse hat die Generation Y gegenüber Versicherungen?
    • Wenn Kunden ihre Versicherungsprodukte von morgen gestalten dürften: Wie sähen diese aus?

    Welche Produktinnovationen in der Assekuranz bedienen die Kundenbedürfnisse und -bedarfe?

    • In welche Richtung müssen Produktinnovationen gehen? Wie lässt sich die junge Zielgruppe erschließen?
    • Welche Produktideen haben Potenzial? Welche treffen auf echte Bedürfnisse?
    • Welche Entwicklungen auf dem nationalen und internationalen Versicherungsmarkt überzeugen Kunden?
    • Wie muss die Produkt-Architektur in Zukunft aussehen?
    • Wie lässt sich Telematik mit Versicherungslösungen so verbinden, dass Kunden darin einen echten Mehrwert sehen?

Die Studie im Überblick

  • Zielgruppe: Versicherungs(mit)entscheider, Privatkunden
  • Stichprobe: 50 Versicherungsbesitzer
  • Methode: Market Research Online-Community (MROC) über 3 Wochen
  • Zeitrahmen: Durchführung der MROC 18.5. – 8.6.2016
  • ca. 80-seitiger Bericht erscheint im Juli 2016

Kosten

Studie "Produktinnovationen in der Assekuranz" 5.500 EUR

Alle Preise zzgl. gesetzl. Mwst.

Erste Ergebnisse der Studie finden Sie in unseren Pressemitteilungen:

21.07.2016: InsurTechs werden als innovativ, aber nicht unbedingt seriös wahrgenommen

12.07.2016: Qualitative Studie: Hohe Flexibilität für Kunden bei Altersvorsorgeprodukten entscheidend

04.07.2016: Qualitative Studie: Verbraucher zeigen sich für Telematik-Tarife offen – Kundenpsychologie wichtig

30.03.2016: Produktinnovationen in der Assekuranz: Jeder dritte Wohneigentümer offen für Kombinationsprodukte im Bereich Smart Home