Sponsoring


Im Jahr 2001 gehörte das Highlight Sponsoring zu einem der ersten Schwerpunktthemen des Kundenmonitors Assekuranz. Nun, 15 Jahre später, erfolgt eine erneute Bestandsaufnahme, dieses Mal jedoch deutlich umfangreicher und zugleich detaillierter. Der Sponsoring-Markt ist in den letzten Jahren und Jahrzehnten weiter gewachsen. Insbesondere das Sport-Sponsoring hat an Bedeutung gewonnen und demzufolge auch die Summen, die durch Sport-Sponsoring bewegt werden.

Im Gegensatz zu herkömmlicher Werbung weist das Sponsoring den großen Vorteil auf, dass es Zielgruppen in nichtkommerziellen Situationen anspricht. Es erfolgt ein unbewusster Imagetransfer zwischen Sponsor und Sponsoring-Objekt. Idealerweise überträgt sich das positive Image des Sponsoring-Objekts auf den Sponsoren. Es ist allerdings auch der umgekehrte Weg denkbar, dass sich das Image des Sponsors auf das gesponserte Objekt überträgt.

In jedem Fall ist es von großer Bedeutung, sich über die möglichen Wirkrichtungen von Sponsoring-Aktivitäten im Klaren zu sein. Das vorliegende Highlight bietet dazu eine Menge an Informationen: Von der grundsätzlichen Akzeptanz des Sponsorings – insbesondere des Sponsorings durch Versicherer – bis über generelle Einstellungen zum Sponsoring bis zu konkreten Imageanalysen verschiedener Sponsoren und Sponsoring-Objekte – alles aufgeteilt nach den vier Sponsoring-Bereichen Sport, Kultur, Soziales und Wissenschaft.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Stichprobe
  2. Einstellungen zum Sponsoring von Versicherern
  3. Wahrnehmung von Sponsoring
  4. Images von Sponsoren und Sponsoring-Objekten

Der vollständige Bericht umfasst 61 Seiten Chartbericht im präsentationsfähigen PowerPoint-Format und 101 Seiten Anhang sowie eine separate tabellarische Grundauswertung (im Excel-Format). Zur unternehmensinternen Kommunikation wird eine dreiseitige Management-Summary mitgeliefert. 

Kosten

Alle Preise finden Sie in unseren Studieninformationen zum Download. 


Zur Übersicht "Kundenmonitor Assekuranz"